Sie sind hier: Startseite GTE Deutschland Bizz Tipps Personal
Weitere Artikel
Weihnachtsspiele

Wichteln: Weihnachtlicher Spielbrauch

4.Räuberwichteln

Eine der lustigsten und spannendsten Varianten des Wichtelns ist das Räuberwichteln, das auch gut mit den vorangestellten Spielmöglichkeiten kombiniert werden kann – je nach der Größe der Spielrunde und der zur Verfügung stehenden Zeit. Auch hier werden die Geschenk anonym in einen separaten Raum gestellt oder in einen Beutel gelegt. Sobald alle Geschenke da sind, wird die Reihenfolge festgesetzt (der Jüngste, der Älteste etc. fängt an). Der Teilnehmer zieht ein beliebiges Geschenk (auch sein eigenes Wichtelgeschenk), packt es aus und zeigt es der Gruppe. Der Zweite darf nun wählen, ob er das bereits ausgepackte Geschenk des Vorgängers „stiehlt“ oder ein Neues wählt. So geht es weiter, bis jeder an der Reihe gewesen ist. Zum Schluss bleiben meist viele Bestohlene übrig. Der Erste kann nun wiederum entscheiden, ob er ein Geschenk zurück stiehlt oder sich eines vom Geschenkeberg nimmt. Ebenso der Zweite. So geht es weiter, bis jeder ein Geschenk hat.

Eine andere Variation des Räuberwichtelns ist noch einen Tick „gemeiner“: Auch hier darf der Zweite wählen, ob er das ausgepackte Geschenk wählt oder sich ein neues nimmt. Entscheidet er sich fürs stehlen, muss er es mit dem vorab gezogenen unausgepackten Geschenk vertauschen. Das Spiel geht demnach nur eine Runde, da die Geschenke stets nur vertauscht werden. Die Herausforderung und der Witz bei dieser Variante liegt darin, dass bis auf ein Geschenk alle verpackt sind. Bevor getauscht bzw. gestohlen wird, gilt es, den Wert der Geschenke so gut es geht abzuschätzen. Erst wenn jeder sein Geschenk hat, darf ausgepackt werden.

5.Würfelwichteln

Beim Würfelwichteln liegen die Geschenke frei auf dem Tisch, um den die Wichtel-Teilnehmer sitzen. Reihum wird gewürfelt. Jeder, der eine „6“ würfelt darf sich ein Geschenk aussuchen und es auspacken. Wenn alle Teilnehmer ihr Geschenk ausgepackt vor sich liegen haben, wird weiter gewürfelt. Bei einer erneuten „6“ kann das Geschenk gegen ein anderes getauscht werden. Diese zweite Phase des Spiels wird während eines festgelegten Zeitrahmens gespielt, damit es nicht endlos geht. Eine andere Möglichkeit das Spiel zu beenden, wäre zum Beispiel eine weitere „6“ eines Mitspielers.

Bei einer überschaubaren Gruppe, kann man das Spiel erweitern, indem man das Geschenk erst mit einer „6“ auspacken darf. Für die Anderen, deren Geschenk bereits ausgepackt ist, geht das Spiel jedoch mit der Phase „Tauschen / Klauen“ weiter. Gegebenenfalls ist das Wichteln beendet noch bevor einer der Spieler sein Geschenk ausgepackt hat.

Mottowichteln:

Neben dem ungefähren Wert wird manchmal auch die generelle Art der Geschenke (Wichtelmotto) vorher festgelegt.

Beim Schrottwichteln, Ramschwichteln, Gammelwichteln, Horrorwichteln, Ekelwichteln, Fieswichteln, Schrott-Julklapp oder Greuelklapp wählt jeder Schenkende einen besonders ungeliebten, geschmack- oder nutzlosen Gegenstand als Geschenk aus.

Quelle: www.wichteln.de

(Katharina Loof)


 


 

Wichteln
Wichtelvarianten
Wichtel Möglichkeiten
Beschenkte
Zettel
Teilnehmer
Variante
Spiel
Mitspieler
Räuberwichteln
Zufallswichteln
Ekelwichteln
Ratewichteln Möglichkeit
Räuberwichteln
Würfelwichte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wichteln" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: