Weitere Artikel
Rechtskosten

Studie - Scheidungskosten im Europavergleich

Drum prüfe, was sich ewig bindet - ob sich noch etwas günstigeres findet: unter diesem Motto lässt sich eine aktuelle Studie zu Scheidungskosten im europäischen Vergleich betrachten. Während Scheidungen in Deutschland am kostspieligsten verlaufen können, liegt die Türkei unter den erfassten Ländern im Mittelfeld.

Scheidungen sind nicht preiswert und sie dauern lange. Soviel ist bekannt. Das Internetportal scheidung.de hat nun in einer Studie untersucht, wie viel eine Scheidung in Deutschland, Frankreich, Polen, Spanien und in der Türkei tatsächlich durchschnittlich kostet und wie lange sich die Verfahren in den einzelnen Ländern hinziehen.

4 500 Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich, Polen, Spanien und der Türkei beteiligten sich von September bis November 2008 an der Studie des Portals scheidung.de. Demnach sind Scheidungen in Frankreich am teuersten: Die durchschnittlichen Anwalts- und Gerichtskosten belaufen sich hier auf 2 300 Euro. Auf Platz zwei liegt Deutschland mit 2 100 Euro, danach folgen Spanien mit 1 911 Euro und die Türkei mit 1 850 Euro.

Wenn sich die Partner uneinig sind, dann sind Scheidungen wiederum in Deutschland am teuersten. Streitige Verfahren kosten hier im Schnitt 3 000 Euro. Auf Platz zwei liegt Frankreich mit 2 800 Euro, es folgen die Türkei mit 2 300 Euro, Spanien mit 2 100 Euro und Polen mit abermals 550 Euro.

Nicht nur finanziell, sondern auch zeitlich wird den Franzosen viel zugemutet: Die durchschnittliche Dauer des Scheidungsverfahrens von der Antragstellung bis zum Scheidungstermin beläuft sich hier auf acht Monate. In den übrigen Ländern müssen sich die Scheidungskandidaten nur vier bis fünfeinhalb Monate gedulden. Generell dauern dabei streitige Trennungen naturgemäß länger als einvernehmliche. Wenn sich die Ehepartner nicht einig sind, dann müssen sie in Polen mit der längsten Wartezeit rechnen, nämlich mit zwölf Monaten.

Mehr Informationen zur Studie gibt es unter www.scheidung.de.

Das Portal www.scheidung.de bietet seit dem Start in Deutschland am 1. Januar 2006 umfassende Beratung und Dienstleistungen zu Trennung, Scheidung und Neubeginn. Mittlerweile betreibt Added Life Value auch Scheidungsportale in Polen, Russland und in der Türkei.

Quelle: openPR

(Redaktion)


 


 

Türkei
Scheidung
Ehe
Deutschland
Wirtschaft
Business

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Türkei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: