Sie sind hier: Startseite GTE Deutschland Wirtschaft Markt
Weitere Artikel
Textilindustrie

Türkische Jeans beim Importranking auf drittem Platz

Der Türkische Textilmarkt ist eine bedeutende Wirtschaftsgröße in der Exportleistung. Der Deutsche Markt ist dabei traditionell einer der wichtigsten Zielländer. Nach einer aktuellen Mitteilung des Statistischen Bundesamtes belegen Jeans-Importe aus der Türkei den driten Platz.


Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden im Jahr 2008 54,5% aller nach Deutschland eingeführten Jeans aus China und Bangladesch bezogen. Im Jahr 2008 importierte Deutschland 141,5 Millionen Jeans für insgesamt 1,4 Milliarden Euro.

Aus China importierte Deutschland im Jahr 2008 48,5 Millionen Jeans im Wert von 335,8 Millionen Euro, aus Bangladesch 28,6 Millionen Stück für 135,0 Millionen Euro. Gemessen an den Importmengen waren im Jahr 2008 die nächst wichtigsten Bezugsländer für Jeans die Türkei (14,7 Millionen Stück für 222,9 Millionen Euro), Pakistan (12,7 Millionen Stück für 83,3 Millionen Euro), Tunesien (5,4 Millionen Stück für 101,6 Millionen Euro) und Italien (3,7 Millionen Stück für 90,5 Millionen Euro). Unter den „Top 20“ der Ursprungsländer für importierte Jeans befanden sich noch weitere sieben asiatische sowie mit der Tschechischen Republik und Rumänien auch zwei europäische Länder.

Der durchschnittliche Einfuhrwert von Jeanshosen lag im Jahr 2008 bei 9,57 Euro; für Jeans aus China dagegen lediglich bei 6,93 Euro, beziehungsweise aus Bangladesch bei 4,72 Euro.

Quelle: DeStatis

(Redaktion)


 


 

Türkei
Textil
Textilwirtschaft
Jeans
Hosen
Import
Export
Türken
Türkisch
Kay
Gökkaya

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Türkei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: