Weitere Artikel
Aussenwerbung

Wall-Start in Konya

Ende 2008 gewann die Wall AG, einer der führenden Aussenwerber Europas, die Ausschreibung für die Stadtmöbilierung Konyas an der Türkischen Südküste. Flächenmäßig ist Konya die größte Provinz der Türkei - aber auch die Erfolgsaussichten sind in der Türkei groß für Außenwerber. Nun startet die Wall AG die Ausstattung in Konya. Allein im 1. Quartal konnte die Wall AG ein Umsatzwachstum von 4,4% verzeichnen.

Im Stadtzentrum der türkischen Metropole Konya begann der Aufbau von Stadtmöbeln und Werbeanlagen der Wall AG. Die türkische Tochtergesellschaft des international tätigen Stadtmöblierers und Außenwerbers, die Wall Sehir Dizayni ve Ticaret Ltd .Sti mit Sitz in Istanbul, errichtete die ersten Bus-Wartehallen der Designlinie Avenue, interaktive Informationsterminals, Plakatgroßflächen, City Light Boards und LED-Boards.

Bis 2010 wird Wall in der siebtgrößten türkischen Stadt rund 8 Mio. Euro in neue und hochmoderne Stadtmöbel und Werbeträger investieren. Ein Teil der Produkte wird im unternehmenseigenen Werk im brandenburgischen Velten hergestellt.

Zur konsequenten Realisierung ihrer Qualitätsstrategie eröffnete Wall in Konya eine Repräsentanz mit 14 Mitarbeitern. Durch geschulte Teams und ein gut ausgebautes Netz von Niederlassungen sowie Vertriebs- und Servicestützpunkten sichert das Unternehmen einen hohen Qualitätsstandard bei der Reinigung und Wartung der Werbeanlangen und der Vermarktung der Werbeflächen.

In diesem Jahr wird der Wall-Konzern rund 2.100 Werbeflächen in Konya vermarkten. Der lokale Vertrieb der Flächen erfolgt vor Ort, der nationale durch das Wall-Team im Hauptsitz Istanbul.

Mit einer Steigerung der Nettoumsatzerlöse um 4,4% gegenüber dem Vorjahr von TRY 6,1 Mio. auf TRY 6,4 Mio. baut Wall Türkei seine starke Wettbewerbsposition auf dem türkischen Markt weiter aus.

Gründe dafür waren der ausgezeichnete Verkaufsstart in Konya, die erfolgreiche Integration von Era Qutdoor sowie eine ergebnisorientierte Vertriebsoffensive. Mit der Einweihung eines neuen, hochmodernen Vermarktungszentrums im Juni in Istanbul setzt Wall Türkei die Vertriebsoffensive fort.

"Wall Türkei ist derzeit die Nummer 2 auf dem Außenwerbemarkt des Landes. Durch die Präsenz in Istanbul, vielen Städten in der türkischen Agäis, wie z.B. Bodrum, und jetzt in Konya sind wir optimal in der Türkei aufgestellt", so Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der Wall AG. "Dies zeigen unsere guten Vermarktungsergebnisse im ersten Quartal in der Türkei deutlich. Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise konnte ein deutliches Umsatzwachstum realisiert werden." Die Erwartungen an das Jahr 2009 wurden durch die Umsatzentwicklung übertroffen. Die ersten Ergebnisse für das zweite Quartal schreiben diesen Trend fort und stellen eine weitere Umsatzsteigerung in Aussicht.

Key-Facts Wall-Konzern:

  • Internationaler Stadtmöblierer und Außenwerber in sieben Ländern und über 50 Metropolen und Großstädten
  • 28 verschiedene Designlinien
  • Maßgeschneiderte Lösungen durch eigenes Entwicklungszentrum
  • Eigene Produktion, Wartung und Reinigung
  • Intelligente Außenwerbung an rund 62.000 leistungsstarken Werbeflächen, darunter rund 3.500 Flächen an Transportmitteln wie Tram, Bus, U-Bahn und LKW
  • Nationale und internationale Salesteam in 10 Verkaufsbüros
  • Inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen, mehrheitlich in Familienbesitz Umsatz 2007: 152,4 Mio. Euro, Mitarbeiter: 723

(Redaktion)


 


 

Aussenwerbung
Wall
AG
Marketing
Werbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Außenwerbung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: