Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
2013

Das bringt das neue Jahr

Rente

Der Beitragssatz in der gesetzlichen Rentenversicherung sinkt um 0,7 Prozentpunkte auf 18,9 Prozent. Die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland sei gut. Nach aktuellen Vorausberechnungen werde die Rentenversicherung zum Ende des Jahres 2012 einen deutlichen Einnahmeüberschuss erzielen. Arbeitgeber und Beschäftigte sollen nach Angaben der Bundesregierung um jeweils rund 3 Milliarden Euro jährlich entlastet werden.

Das bedeute ein höhreres Nettoeinkommen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und lasse positive Auswirkungen auf die Konsumnachfrage erwarten. Gerade die Bezieher niedriger und mittlerer Einkommen profitierten. Und bei den Arbeitgebern sollen die Arbeitskosten sinken.

Sozialversicherung

Gutverdienende müssen mit höheren Sozialabgaben rechnen. Die verschiedenen Bemessungsgrenzen für die Sozialversicherung steigen. Grund für die Erhöhung sind gestiegene Brutto-Arbeitseinkommen in Deutschland.

Rentenversicherung

Die Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung und in der Arbeitslosenversicherung steigt 2013 in den alten Bundesländern um 200 Euro von 5.600 auf 5.800 Euro pro Monat und in den neuen Bundesländern von 4.800 auf 4.900 Euro pro Monat.

Gesetzliche Krankenversicherung

Die Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung erhöht sich 2013 von 50.850 Euro auf 52.200 Euro Jahresgehalt bzw. 4.350 Euro pro Monat. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die bereits am 31. Dezember 2002 versicherungsfrei waren, beträgt die Jahresarbeitsentgeltgrenze 47.250 Euro ab 2013.

Die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung entspricht der Jahresarbeitsentgeltgrenze von 47.250 Euro pro Jahr beziehungsweise 3.937,50 Euro pro Monat.

Bezugsgröße in der Sozialversicherung

Die Mindestbeitragsbemessungsgrundlage für freiwillige Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung und Mindestarbeitsentgelt beträgt 2.695 Euro pro Monat im Westen (2012: 2.625 Euro/Monat) und 2.275 Euro pro Monat im Osten (2012: 2.240 Euro/Monat). In der gesetzlichen Rentenversicherung hängt der Beitrag für Selbständige oder Pflegepersonen von dieser Bezugsgröße ab.


 


 

Änderungen 2013
Rundfunkbeitrag
GEZ
Schornsteinfegermonopol
Sozialversicherung
Minijob

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Änderungen 2013" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: