Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
3M in Deutschland

Wachstum über Plan

Mit einer Umsatzsteigerung von 3,8 Prozent auf 645 Millionen Euro ist 3M in Deutschland im ersten Quartal stärker gewachsen als geplant.

Dabei erhöhten sich der Inlandsumsatz und die Direktexporte um 2,8 Prozent auf 308 Millionen Euro. Das Geschäft mit den ausländischen Schwestergesellschaften wuchs um 4,7 Prozent auf 337 Millionen Euro.

Ein starkes Wachstum verzeichnete der Multi-Technologiekonzern in den Bereichen Spezialkunststoffe, Personenschutzprodukte, Industrieklebstoffe sowie mit Produkten für den Automobilmarkt. Cubitron II, eine innovative Schleifmittel-Technologie, trug zum kräftigen Wachstum im Schleifmittelmarkt bei.

Auch das Geschäft mit Produkten für den Solarmarkt entwickelte sich positiv dank steigender Nachfrage aus dem asiatischen Raum. Der Geschäftsbereich „Communication Markets“ profitierte vom Ausbau der Infrastruktur im deutschen Telekommunikationsmarkt. Leicht rückläufig entwickelten sich dagegen die Umsätze mit Hygiene- und Medizinprodukten.

Die elf Werke von 3M in Deutschland sind laut Unternehmensangaben gut ausgelastet. Eine sehr gute Auslastung verzeichne das Werk in Gendorf aufgrund der steigenden Nachfrage nach Fluorpolymeren.

(Redaktion)


 


 

3M
Umsatzsteigerung
Direktexporte
Technologiekonzern
Spezialkunststoffe
Personenschutzprodukte
Industrieklebstoffe
Automobilmarkt
Cubitron II
Schleifmittel
Solarmarkt
Telekommunikation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "3M" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: