Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben
Weitere Artikel
Größte Privatyacht der Welt

Abramowitsch-Yacht "Eclipse" auf Probefahrt

Die größte Privatyacht der Welt ist unterwegs auf Probefahrt. Der russische Milliardär Roman Abramowitsch lässt sich das 800 Millionen Euro teure Gefährt in Hamburg bauen.

Gestern ging die Privatyacht zu einer ersten Probefahrt ins Wasser des Hamburger Hafens. Das Schiff ist mit einer Länge von rund 163 Meter Länge die längste und mit geschätzten 800 Millionen Euro Kosten auch die teuerste Privatyacht der Welt.

Das Schiff hat insgesamt neun Decks mit Pool, ein Kino, eine Disko, 20 Jet-Skis, vier mitgeführte Motorboote, zwei Hubschrauberlandeplätze, versenkbare Multimedia-Bildschirme und eine Eignerkabine mit aufklappbarem Dach. Weiterhin ist Platz für 24 Gäste.

Übergabe und somit Fertigstellung der "Eclipse" ist für Dezember 2009 geplant. Dann wird die Yacht von der Hamburger Traditions-Werft Blohm + Voss an den russischen Milliardär Roman Abramowitsch übergeben.

Weiterhin zählt der russische Unternehmer die "Pelorus", "Sussurro" und der "Ecstasea" zu seiner Privatflotte.

(Redaktion)


 


 

russischer Milliardär
Roman Abramowitsch
Privatyacht
Eclipse
Schiff
Hamburg
Probefahrt
Hafen
Blohm + Voss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "russischer Milliardär" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: