Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Kultur & Freizeit
Weitere Artikel
Verdis Familiendrama

Alexandru Agache singt Simon Boccanegra

Im September 2008 begeisterte er das Hamburger Publikum, nun kehrt er an die Staatsoper Hamburg zurück: Alexandru Agache springt für den erkrankten Franz Grundheber ein und übernimmt die Titelrolle in »Simon Boccanegra«.

Verdis Drama erzählt die Geschichte des Genueser Dogen Boccanegra, der seine verloren geglaubte Tochter Amelia wieder findet und doch erleben muss, dass es unmöglich ist, Liebe und Macht zu vereinen. Am 24. und 27. Februar 2009 interpretiert Alexandru Agache die Partie, die er unter anderem an den Opernhäusern in New York, London, Venedig, Paris und Madrid sang. Der rumänische Bariton zählt zu den international gefragten Interpreten des italienischen Fachs.

Am Pult steht ebenfalls ein Experte für das italienische Repertoire: Riccardo Frizza. Der italienische Dirigent hatte im September 2008 sein überaus erfolgreiches Hamburg-Debüt gegeben, ebenfalls mit »Simon Boccanegra«. Er gastierte unter anderem an den Opernhäusern in Lyon, Brüssel, Barcelona, Madrid und Washington. 2004 wurde Riccardo Frizza mit dem Cannes Classical Award für sein Bellini-Donizetti-Album mit Juan Diego Flórez ausgezeichnet. 

Am 4. und 7. März übernimmt Franz Grundheber die Partie des Simon Boccanegra. Auch weitere Partien sind mit Angela Marambio und Miroslav Dvorsky hochkarätig besetzt.

Vorstellungen: 24. und 27. Februar, 4. und 7. März, 19.00 Uhr

Hamburgische Staatsoper GmbH

(Redaktion)


 


 

Simon Boccanegra
Verdi
Oper
Konzert
Kultur
Staatsoper
Hamburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Simon Boccanegra" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: