Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Gaspreisstudie

Durch Anbieterwechsel bis zu 815 Euro sparen

Gazprom erwartet Gaspreisverdopplung in nur zwei Jahren - Durchschnittliches Sparpotenzial von 383 Euro in den 100 größten deutschen Städten.

Durch einen Gasanbieterwechsel spart ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt* bis zu 815 Euro jährlich. Dies ergab eine Preisstudie von CHECK24.de. Das Vergleichsportal hat die Gas-Grundversorgungstarife in den 100 größten Städten Deutschlands den günstigsten Tarifen der Alternativversorger gegenübergestellt. Es wurden nur Tarife mit monatlicher Zahlung und ohne Kaution berücksichtigt.

Im Durchschnitt sparen Verbraucher aus den 100 untersuchten Städten, die vom Grundversorgungstarif zum günstigsten Alternativtarif wechseln, jährlich 383 Euro. In 74 der 100 Städte im Vergleich ist der Tarif gas.de basic vom Anbieter gas.de die preiswerteste Alternative.

Bis zu 815 Euro Ersparnis gegenüber dem Gas-Grundversorger

Die mögliche Ersparnis bei einem Wechsel des Gasanbieters schwankt in den 100 größten deutschen Städten zwischen 202 Euro und 815 Euro. Das höchste Sparpotenzial haben Verbraucher in Gera (815 Euro), Leipzig (767 Euro), Darmstadt (660 Euro) und Mainz (612 Euro). Auch in Frankfurt, Mönchengladbach, Oberhausen, Erfurt, Fürth, Cottbus, Jena, Schwerin und Worms lassen sich jährlich über 500 Euro durch einen Wechsel vom Grundversorgungstarif zum günstigsten Tarif eines Alternativversorgers sparen (siehe Tabelle). Das durchschnittliche Einsparpotenzial liegt in den 100 größten deutschen Städten bei 383 Euro pro Jahr. Als Testsieger geht gas.de mit dem Tarif gas.de basic aus der Preisstudie hervor. In 74 von 100 untersuchten Städten bietet gas.de den günstigsten Tarif.

64 Gasanbieter kündigen Preiserhöhungen von bis zu 19 Prozent an

Zum 01. September und 01. Oktober haben 64 Gasversorger für ihre Grundversorgungstarife Preiserhöhungen bekannt gegeben. Diese liegen im Schnitt bei 8,7 Prozent, in der Spitze bei über 19 Prozent. Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh bedeutet dies eine finanzielle Mehrbelastung von bis zu 238 Euro pro Jahr. „Zur beginnenden Heizperiode rechnen wir bei den Grundversorgern mit weiteren Preiserhöhungen im zweistelligen Bereich. Kunden empfehlen wir, auf die steigenden Preise mit einem Anbieterwechsel zu reagieren“, sagt Isabel Wendorff vom unabhängigen Vergleichsportal CHECK24.de.

Gazprom erwartet Verdopplung der Gaspreise in nur zwei Jahren

Deutschlands wichtigster Lieferant Gazprom erwartet, dass sich die Großhandelspreise bis zum Jahr 2012 nahezu verdoppeln werden. Dies meldet die Financial Times Deutschland am gestrigen Mittwoch und zitiert Gazprom-Vizechef Alexander Medwedew, der den drastischen Preisanstieg prophezeit.

*vorausgesetzt wurde ein Jahresverbrauch von 20.000 kWh und eine Heizleistung von 11 kW

(CHECK24 Vergleichsportal GmbH)


 


 

CHECK24.de
gas.de
Gazprom
Städte
Tarif
Gas-Grundversorger
Preisanstieg
Vergleichsportal
Anbieterwechsel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: