Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen
Weitere Artikel
Neuartiges Rechtsschutzprodukt

Andere Länder – andere Regeln

Mit dem neuen Rechtsschutzprodukt können sich im Ausland berufstätige Personen ab dem 1. September 2008 zum ersten Mal rundum absichern. Das Rechtsschutz-Versicherungspaket bietet weltweit einen umfassenden und in dieser Form bislang noch nicht erhältlichen Versicherungsschutz – sowohl für die im Ausland Beschäftigten als auch für ihre in Deutschland lebenden Familienangehörigen.

Ein simpler Autounfall im Ausland kann zum juristischen Streitfall eskalieren

„Gegenwärtig arbeiten mehr als 1,6 Millionen Deutsche rund um den Globus, wobei sich diese Zahl im Zuge der Globalisierung noch erheblich vergrößern wird. Bislang war es ihnen außerhalb Europas lediglich für einen sehr begrenzten Zeitraum möglich, sich zu versichern. Diese Lücke können wir mit ‚Expat Legal’ nun schließen“, erläutert Christian Krolak, Geschäftsführer der BDAE Gruppe. „Ohne Kenntnis der Gesetzeslage kann es sehr kostspielig sein und extrem lange dauern, bis man sein Recht im Ausland auch durchsetzen kann“, ergänzt Hanno Petersen, Vorstandsmitglied der ARAG. „Ein simpler Autounfall kann zum juristischen Streitfall eskalieren. Schlimmstenfalls droht ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren. Als einer der international größten Rechtsschutzanbieter verfügt die ARAG über das Know-how, puntkgenau zu helfen", fügt er hinzu.

Der Düsseldorfer ARAG Konzern bringt dieses neuartige Rechtsschutzprodukt gemeinsam mit der auf die Beratung und Versicherung von Auslands-Erwerbstätigen spezialisierte Hamburger BDAE-Gruppe auf den Markt, die exklusiv den Vertrieb verantwortet.

Die Leistungspalette des innovativen Produkts ist umfangreich und erstreckt sich vom Schadenersatz- und Strafrechtsschutz über Ordnungswidrigkeiten- und Verwaltungsrechtsschutz in Verkehrssachen bis hin zu Vertrags- und Sachenrechtsschutz. Dabei sind die Versicherungsnehmer weltweit und zeitlich unbegrenzt bis zu einem Betrag in Höhe von 1 Million Euro abgesichert. Darüber hinaus hilft „Expat Legal“ auch bei der Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor deutschen Gerichten, wenn Fragestellungen aus den Bereichen Steuer -, Familien-, Lebenspartnerschafts-, Erb- sowie Sozialrecht zu klären sind und schützt Opfer von Gewalttaten in Deutschland.

Neben der Übernahme von Anwalts- und Gerichtskosten bietet das neue Produkt auch eine Fülle zusätzlicher Servicedienstleistungen, wie die Empfehlung von geeigneten Rechtsanwälten im Ausland, eine 24-Stunden-Notrufnummer, einen Übersetzungs- und Dokumentenservice sowie die Bereitstellung von Strafkautionen in Form von Darlehen . Darüber hinaus können die Versicherten die telefonische, anwaltliche Erstberatung der ARAG zu allen das deutsche Recht betreffenden Fragestellungen sowie den ARAG Online Rechts-Service nutzen, der die Recherche von Standardrechtsfragen ermöglicht sowie den Zugriff auf zahlreiche Musterschreiben und -verträge. „Das neue Produkt ist für deutsche Arbeitnehmer im Ausland wichtig und nützlich“, so Hanno Petersen und Christian Krolak übereinstimmend.

Quelle: ARAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherung-AG

(Redaktion)


 


 

Expat Legal
Rechtsschutzprodukt für Auslands-Erwerbstätige
ARAG
Hamburger BDAE-Gruppe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Expat Legal" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: