Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell Messe & Kongress
Weitere Artikel
Ausbildungs- und Studienmesse

„Einstieg Hamburg“ gibt Jugendlichen berufliche Orientierungshilfe

Rund 360 Aussteller bieten jungen Menschen am 17. und 18. Februar 2017 auf der größten Berufsorientierungsmesse für Hamburg und den Norden, „Einstieg Hamburg“, ein umfassendes Informationsangebot zu Ausbildung, Studium, Bewerbung und dem „Gap Year“ zwischen Schule und Studium oder Beruf.

Auch das Bühnenprogramm der Messe mit 80 Vorträgen sowie das Begleitprogramm mit einer Berufe-Challenge, dem Handwerks- und dem Logistikforum liefern praxisnahe Einblicke in die verschiedenen Berufswelten. Der Veranstalter erwartet mehr als 35.000 Besucherinnen und Besucher auf dem Gelände der Hamburg Messe – Jugendliche wie Lehrkräfte und Eltern. Der Eintritt zur Messe ist frei. Die Halle B (Eingang Süd) ist an beiden Tagen von 9 bis 16 Uhr geöffnet.  

Vorab Interessen checken und Termine vereinbaren

Zur optimalen Messevorbereitung gibt es auf www.einstieg.com/hamburg den kostenfreien Interessencheck sowie einen Terminservice, um bereits vorab verbindliche Gesprächstermine mit den Wunschausstellern zu vereinbaren. Eltern und Lehrkräfte bekommen auf der Messe wertvolle Informationen zur Berufsorientierung von Jugendlichen.

In der Eröffnungstalkrunde „Mit einer soliden Ausbildung im Beruf durchstarten!“ diskutieren Rainer Schulz, Staatsrat der Behörde für Schule und Berufsbildung, und Matthias Saecker, Leiter Talentmanagement der Hamburger Sparkasse, am Messefreitag um 11 Uhr, mit Hamburger Azubis über die Studien- und Berufswahl sowie über die Vorteile einer Ausbildung. „Viele Jugendliche haben in den vergangenen 15 Jahren auf der Messe wertvolle Kontakte geknüpft und dadurch ihren Ausbildungsplatz gefunden“, so Staatsrat Schulz im Vorfeld der Messe.

Ganz konkret Berufe ausprobieren ist in der Berufe-Challenge möglich. Am Stand der Handwerkskammer Hamburg können Schüler beim Hobeln und Sägen ihr handwerkliches Geschick testen. Bei der Logistik-Initiative Hamburg geht es um die optimale Beladung von Seecontainern und am Stand der Deutschen Post DHL Group sind Geografiekenntnisse gefragt. Modebegeisterte können ihr Talent beim Drapage-Workshop der AMD Akademie Mode & Design unter Beweis stellen oder im Messeblog der AMD journalistisches Gespür zeigen.

Namhafte Hamburger Firmen und Organisationen stellen sich vor

Auf der Suche nach dem passenden Nachwuchs sind unter anderem die Hamburger Sparkasse, Siemens, Tchibo, die Hamburger Verkehrsbetriebe, DS Produkte, Getriebebau Nord, die Polizei Hamburg, das Hamburger Institut für berufliche Bildung sowie der AGA Unternehmensverband mit dem größten Gemeinschaftsstand der Messe. Zahlreiche staatliche und private Hochschulen, darunter die Kühne Logistics University, die Berufsakademie Hamburg, die Hochschule Flensburg und die Hochschule Fresenius informieren über ihr Studienangebot.

Jugendliche, die noch auf der Suche nach einer passenden Berufsausbildung sind, können sich bei der Bundesagentur für Arbeit und der Jugendberufsagentur Hamburg beraten lassen. Es gibt einen Bewerbungsmappencheck und das Angebot, ein kostenloses Bewerbungsfoto machen zu lassen. Und selbst an einen Schminkservice ist gedacht.

(Redaktion)


 


 

Jugendliche
Einstieg Hamburg
Berufsorientierung
Beruf
Berufsausbildung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausbildung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: