Weitere Artikel
Ausbildungspreis 2016

Azubis des Nordens: beste Jungkaufleute ausgezeichnet

Drei Jungkaufleute aus den Branchen Großhandel, Außenhandel und Dienstleistung dürfen sich über die diesjährige Auszeichnung „Azubi des Nordens“ freuen. Der AGA Unternehmensverband und das INW - Bildungswerk Nord verliehen den Branchennachwuchspreis in einer feierlichen Veranstaltung.

Es herrschte Gala-Stimmung im Cinemaxx Hamburg-Dammtor, als am 10. November 2016 vor rund 200 Gästen die drei Besten der besten Jungkaufleute aus den Branchen Großhandel, Außenhandel und Dienstleistung mit dem Titel „Azubis des Nordens“ ausgezeichnet wurden. Zusätzlich ehrten der AGA Unternehmensverband und das INW - Bildungswerk Nord zehn Landessieger aus den fünf norddeutschen Küstenländern – Bremen Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen – und sie vergaben einen Förderpreis.

Die Auszeichnungen überreichten Ties Rabe, Senator für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Cornel Wisskirchen, Sprecher der Geschäftsleitung Hamburg Deutsche Bank AG, und Helmut Münnich, Vorsitzender des INW - Bildungswerks Nord und der Senator Ing. Albert Brickwedde Stiftung.

„Ausbildung ist keine zweitklassige Alternative zum Studium – Ausbildung ist eine erstklassige Wahl.“

„Der AGA-Ausbildungspreis geht an die Besten im Bereich Groß- und Außenhandel sowie im Dienstleistungsbereich. Diese Auszeichnung ist ein großer Erfolg für alle Preisträgerinnen und Preisträger“, sagte Senator Ties Rabe. „Der Preis sendet aber auch ein ganz wichtiges Signal aus: Ausbildung ist keine zweitklassige Alternative zum Studium – Ausbildung ist eine erstklassige Wahl! Die duale Berufsausbildung ist in Deutschland erfolgreich – und ein europaweiter ‚Exportschlager‘.“ Rabe zitierte eine OSZE-Studie, nach der Deutschland sich dadurch hervorhebe, dass es dank des Ausbildungssystems den meisten jungen Menschen gelinge, nach der Schule nicht arbeitslos zu sein. Die Vorteile der dualen Ausbildung seien das Zusammenspiel von Praxis und Schule sowie die Tatsache, dass die jungen Menschen damit bereits in der Berufswelt angekommen sind.

In seiner Begrüßung postulierte AGA-Präsident Dr. Hans Fabian Kruse Veränderungen in der Ausbildungspolitik: Das Studium werde zu oft als Allheilmittel gesehen. Gute Schulabgänger wünschten sich ein Studium so sehr, dass sie andere Ausbildungsmöglichkeiten kaum mehr in Betracht zögen. „Wir fordern, dass die berufliche Bildung einem Universitätsabschluss gleichgesetzt wird. Damit wird ein wichtiger Schritt zu einer formalen Gleichstellung zwischen den verschiedenen Ausbildungsformen geleistet. Wenn junge Menschen erkennen, dass die duale Ausbildung genauso angesehen ist wie ein Studium, werden sich wieder mehr für diese Form des Berufseinstiegs entscheiden“, so der Verbandspräsident.

Mit der Ehrung der Jungkaufleute, die seit mehr als 15 Jahren regelmäßig stattfindet, wollen die Veranstalter ein Zeichen setzen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben und herausragende Leistung und Engagement während der Ausbildung würdigen. In diesem Jahr stand die Preisverleihung unter dem Motto „Leistung, Leidenschaft, Vielfalt“. Passend dazu unterstützen Spieler und der Sportdirektor des Basketball-Bundesligateams Hamburg Towers, Marvin Willoughby, die Veranstaltung.

In der von NDR-Entertainer Yared Dibaba moderierten Diskussionsrunde, sagte Marvin Willoughby: „Motivation im Sport und im Beruf kommt von innen, von einem selbst. Wenn man Leidenschaft für das entwickelt, was man macht, dann kommt die Motivation von ganz alleine.“ Basketball-Profi Steffen Kiese ergänzte: „Gewinnen macht Spaß. Die Stärke des Teams zeigt sich aber in der Niederlage.“

Höhepunkt der Veranstaltung war das Gruppenbild mit den zwölf Preisträgerinnen zwei Preisträgern und allen Rednern, die den Applaus der rund 200 Gäste genossen. Anschließend ließen alle Beteiligten die Veranstaltung bei einem geselligen Get-Together und kulinarischen Köstlichkeiten ausklingen.

Die Preisträgerinnen in Hamburg – Azubi des Nordens und Landessiegerinnen

Eine der drei Auszeichnungen als Azubi des Nordens ging nach Hamburg: an Marcia Elaine Ladwig (24), die ihre Ausbildung bei der Wünsche Services GmbH absolviert hat. Landessiegerinnen wurden Carina Eckart (20), Edeka Aktiengesellschaft, und Laura Stenzel (23), Stiftung Das Rauhe Haus.

Die Preisträgerinnen in den norddeutschen Bundesländern – Azubi des Nordens und Förderpreis

Die beiden weiteren Azubis des Nordens 2016 sind Merle Dallmeyer (23), Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG in Kiel, und Sabrina Meyer (23), Atlantic Reisen GmbH & Co. KG in Bremerhaven.

Förderpreisträgerin wurde Julia Coers (23), Tpx Trading GmbH in York, für die herausfordernde Leistung, neben der Erziehung ihres Kindes die Ausbildung in Teilzeit absolviert zu haben.

Die Landessiegerinnen und -sieger in den weiteren Küstenländern

Bremen: Jochen Gätje (24), Brema Marketing GmbH & Co. KG und Vanessa Lerche (22), NordCap GmbH & Co. KG
Mecklenburg-Vorpommern:
Mareike Günther (25), Netto Aps & Co. KG in Stavenhagen und Axel Klingbeil (25), M. Meesenburg KG in Greifswald
Niedersachsen:
Vanessa Eckert (23), Dichteelemente arcus GmbH inSeevetal, Dorina Kattelmann (21), Diesel Technic AG in Kirchdorf und Sina Vogt (24), Ricoh Deutschland GmbH in Hannover
Schleswig-Holstein:
Alina Niehuus (23), Starke Software GmbH in Kiel

Die Auszeichnung der Landessieger ist mit 500 Euro und einem Bildungsgutschein dotiert. Die Azubis des Nordens – die Besten der Besten – erhalten ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Wettbewerb sind ein gutes Gesamtergebnis in der Prüfung der Industrie- und Handelskammer und eine sehr gute Benotung des praktischen und mündlichen Prüfungsteils. Der Förderpreis von der Senator Ing. Albert Brickwedde Stiftung in Osnabrück ist mit 1.500 Euro dotiert und soll eine Investition in zusätzliche Aus- und Weiterbildung ermöglichen. Er geht an junge Menschen, die besondere Herausforderungen während ihrer Ausbildung bewältigt, herausragendes gesellschaftliches Engagement gezeigt oder Zusatzqualifikationen erworben haben.

(Redaktion)


 


 

Azubi des Nordens
AGA Unternehmensverband
AGA-Ausbildungspreis
INW – Bildungswerk Nord
Senator Ing. Albert Brickwedde Stiftung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Azubi des Nordens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: