Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Gesundheit & Sport
Weitere Artikel
Erholungswert

Urlaubserholung in den Alltag retten

Schon im Urlaub an den Berg Arbeit denken, der im Büro auf einen wartet? 38 Prozent der Deutschen, mit einem hohen Stresslevel im Job, gelingt es selbst im Urlaub nicht richtig abzuschalten – das zeigt eine Umfrage der Techniker Krankenkasse. Die Erholung tritt bei vielen erst gar nicht ein oder ist schnell dahin, sobald man wieder in den Alltag zurückkehrt.

„Wichtig ist, dass Erholung Zeit braucht – auch nach dem Urlaub“, so York Scheller, Diplom-Psychologe bei der Techniker Krankenkasse (TK). Der Körper müsse in Ruhe auf Erholung umschalten und auch wieder zurück. Wenn am Tag nach dem Urlaub viele Termine, liegengebliebene Arbeit und eine Flut von E-Mails im Büro auf einen warten, steht man gleich wieder unter Druck und die Erholung ist dahin. Daher empfiehlt der TK-Experte: „Wenn es möglich ist, sollte der erste Arbeitstag in der Mitte der Woche liegen, so ist ein entspannter Einstieg meist besser möglich und man die Aussicht auf ein schnelles Wochenende hat.“ Auch bleibt dann ausreichend Zeit, entspannt auszupacken.

„Kleine Mitbringsel aus dem Urlaub schenken auch am Arbeitsplatz eine Kurzerholung“, so Scheller weiter. „So kann man noch mal in Erinnerungen schwelgen und sich das gute Gefühl zurückholen.“ Für die meisten ist besonders belastend, wenn sie auch im Urlaub oder der Freizeit erreichbar sein müssen. In der Stressstudie gaben dies vier von zehn der selbstständigen Befragten an, bei leitenden Angestellten liegt der Wert nur etwas geringer bei 32 Prozent und immerhin 28 Prozent der Angestellten geht es genauso. „Wenn es möglich ist, sollte man im Urlaub das Diensthandy auslassen“, rät der Experte.

(Redaktion)


 


 

Urlaub
Erholung
Techniker Krankenkasse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Urlaub" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: