Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Reisen
Weitere Artikel
Autobahn-Ausbau

A 7 in Schleswig-Holstein: nächtliche Vollsperrung am 25./26. Juni 2016

Auf der Norderstedter Straße, die Bönningstedt mit Norderstedt verbindet, wird im Zuge des Ausbaus der A 7 die Autobahnbrücke abgerissen. Dafür erfolgt in der Nacht von Sonnabend, 25. Juni, 22 Uhr, bis Sonntag, 26. Juni um 9 Uhr eine Vollsperrung der A 7 zwischen den Anschlussstellen Quickborn und Hamburg-Schnelsen-Nord. Die Norderstedter Straße wird auf Höhe der Autobahnbrücke bereits ab 23. Juni 2016 und bis zum ersten Quartal 2017 gesperrt.

Die Brücke der Norderstedter Straße (K 5) über die Autobahn A7, in der amtlichen Bezeichnung „Überführungsbauwerk BW 102, wird abgebrochen und neu errichtet, weil die bestehende Brücke für die künftig sechsspurige Autobahn nicht breit genug ist. Die Fertigstellung des neuen Brückenbauwerks soll nach derzeitigem Planungsstand der für den Autobahnausbau zuständigen Projektgesellschaft Via Solutions Nord im ersten Quartal 2017 erfolgen.

Ausweichroute für den Fernverkehr in der Nacht vom 25. auf den 26. Juni 2916

Die erneute Sperrung der A 7 erfolgt in der Nacht von Sonnabend, 25. Juni, 22 Uhr, bis Sonntag, 26. Juni, 9 Uhr zwischen den Anschlussstellen Quickborn (21) und Hamburg-Schnelsen-Nord (23). Um diese zu umfahren, gibt es für Autofahrer folgende Empfehlungen:

  • Aus Süden kommend: Autobahn A 1 ab dem Horster Dreieck (37) bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A 21 bis nördlich Bad Segeberg und der Bundesstraße 205 bis zur Anschlussstelle Neumünster-Süd (15) auf die A 7.
  • Aus Norden kommend: von der Anschlussstelle Neumünster-Süd (15) über die B 205, die A 21 und die A 1, am Horster Dreieck (37) wieder auf die A 7 stoßen.

Umleitung für den Nahverkehr in Hamburg und Schleswig-Holstein

Während der Fernverkehr eine Nacht lang betroffen sein wird, hat der Brückenabriss der vielbefahrenden Strecke zwischen Bönningstedt und Norderstedt monatelange Auswirkungen auf den Nahverkehr. Die Projektgesellschaft hat diese Umleitungsempfehlungen bekanntgegeben:

  • Von Süden kommend ist eine Umleitung über die U 41 eingerichtet: Anschlusstelle Schnelsen-Nord (23) – Oldesloer Straße – Schleswiger Damm (B 447) – Holsteiner Chaussee/Kieler Straße (B 4) – Holsteiner Straße (L 320) – AS Kaltenkirchen (18).
  • Von Norden kommend wird der Verkehr über die U 70 umgeleitet: AS Quickborn (21) – Friedrichsgaber Straße (L 76) – Bahnstraße (L76) – Ellerauer Straße (L 76) – Kieler Straße (B 4) – Holsteiner Chaussee (B 4) – Schleswiger Damm (B 447) – AS HH-Schnelsen (24).

Der örtliche Verkehr wird über die Brücke BW 105 „Hasloher Weg“ umgeleitet. Die Umleitung erfolgt über die Norderstedter Straße (K 5) – Kieler Straße (B 4) – Garstedter Weg – Hasloher Weg – Friedrich-Ebert Straße – Friedrichsgaber Weg – Niendorfer Straße – Ohlenhoff – Halloh (K 107).

Der öffentliche Verkehr – die HVV-Buslinie 295, die die Verbindung zwischen Pinneberg und Norderstedt bedient – wird ebenfalls über Hasloh geführt.

(Redaktion)


 


 

Autobahn
Autobahn-Ausbau A7
Vollsperrung A7
Norderstedter Straße
Norderstedt
Bönningstedt
Umleitung
Fernverkehr
Hasloh

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Autobahn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: