Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Kattwykbrücke gesperrt

Autofahrer sollten Kattwykbrücke weiträumig umfahren

Die Kattwykbrücke im Hamburger Hafen bleibt nach einem Brand im Maschinenraum weiterhin für den Straßen- und Schienenverkehr gesperrt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag war es Mitarbeitern der Hafentechnik der Hamburg Port Authority (HPA) gelungen, das Hubteil der Brücke mit dem Notantrieb nach oben zu bewegen. Damit ist die Durchfahrt auf der Süderelbe für den Schiffsverkehr wieder frei.

Wie lange der Kattwykdamm für den Straßen- und Bahnverkehr noch gesperrt bleiben wird, müssen weitere Untersuchungen zeigen. Momentan geht die HPA jedoch von mindestens zwei Wochen aus. Autofahrer sollten den Bereich daher vorerst weiträumig umfahren. Nach ersten Schätzungen rechnet die HPA mit einem Schaden im sechsstelligen Bereich.

Am vergangenen Freitag hatte ein Feuer im Schaltschrank für den Ausfall des Hubantriebs der 1974 erbauten Kattwykbrücke gesorgt. Nachdem zunächst das Mittelteil der Brücke in acht Metern Höhe stehen geblieben war, gelang es Mitarbeitern der Hafentechnik, es auf die maximale Höhe von 53 Metern zu bringen, um zumindest den Schiffsverkehr zu gewährleisten. Jeden Tag passieren rund 9000 Kraftfahrzeuge und rund 50 Güterzüge den Kattwykdamm.

(ots/ HPA)


 


 

Kattwykbrücke
Hafentechnik
Mitarbeitern
Straßenund Bahnverkehr
Schiffsverkehr
Freitag
Kattwykdamm
Autofahrer
Brücke
HPA

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kattwykbrücke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: