Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell
Weitere Artikel
Kaufkräftige Generation

Babyboomer sind die Stütze der Konsumgesellschaft und Jugendliche lesen doch!

Die neue VerbraucherAnalyse, die große Markt-Media-Studie von Axel Springer und der Bauer Verlagsgruppe, ist erschienen und bietet Einblicke in die deutsche (Konsumenten-)Seele: Welche Einstellungen und Interessen haben die verschiedenen Bevölkerungsteile, wer verwendet welche Produkte?

27 Prozent der Bevölkerung in Deutschland zählen zu den „Babyboomern“, der geburtenstarken Generation der zwischen 1954 und 1968 geborenen Jahrgänge. Sie sind mit einem durchschnittlichen Netto-Einkommen von 2 638 Euro im Monat die kaufkräftigste Generation – und sie sind die Stütze der Konsumgesellschaft. „Die Babyboomer sind sympathisch normal, sagt Ingeborg Glas, Projektmanagerin Marketing, Research & Services, Bauer Media KG, „sie sind familiär, optimistisch und sie konsumieren gerne. So planen 78 Prozent, sich in den nächsten zwei Jahren einen Neuwagen zu kaufen. Sie sind überdurchschnittlich häufig mit Unterhaltungsmedien ausgestattet und besitzen zum Beispiel zu 59 Prozent eine Digitalkamera. Gleichzeitig sind die Babyboomer bei ihren Anschaffungen sehr gewissenhaft, lesen zu 54 Prozent erstmal Testberichte. Der Beruf ist 93 Prozent der Generation besonders wichtig. Die Babyboomer sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Sie definieren – schon alleine durch ihre Anzahl – was normal ist.“

Was sagt die VerbraucherAnalyse über die Jugend? „Die Jugend zwischen 12 und 19 Jahren ist ganz pragmatisch: „85,3 Prozent sind sehr zufrieden bzw. zufrieden mit ihrem Leben, der Faktor ‚Spaß am Leben’ ist ihnen mit durchschnittlich 45,5 Prozent viel wichtiger als der Faktor ‚Lifestyle’ mit durchschnittlich 27,9 Prozent“, sagt Andrea Treffenstädt, Studienleiterin von Axel Springer Media Impact / Marktforschung. Und was macht die Jugend von heute? Sie liest zum Beispiel: „Fast alle Jugendlichen lesen Zeitschriften, bei den 12 bis 19jährigen sind es 86,7 Prozent. Gleichzeitig nutzt die Jugend aber auch das Internet doppelt so häufig (60,7 Prozent) wie der Bevölkerungsdurchschnitt (30,3 Prozent).“Andrea Treffenstädt betont: „Die VA eignet sich aufgrund der hohen Fallzahl und der selten untersuchten Altersgruppe zwischen 12 und 14 Jahren hervorragend als Jugendstudie

VerbrauerAnalyse (VA)

Die VA ist eine der größten Markt-Media-Studien Europas und wurde 1982 von Axel Springer und der Bauer Verlagsgruppe ins Leben gerufen. Sie bietet einen breiten und vielfältigen Einblick in Einstellungen, Interessen und Konsumverhalten der Deutschen. Auf www.verbraucheranalyse.de finden sich gebündelt alle Informationen zur aktuellen VerbraucherAnalyse: Inhalte, Methodenbeschreibungen und Ansprechpartner. Ein Online-Auswertungstool ermöglicht den Nutzern individuelle Auswertungen. Zum Download stehen außerdem bereit: Forschungsberichte, Zielgruppenmodelle sowie die Präsentationen zu den Schwerpunktthemen „Jugend in der VA“ und „Babyboomer – die geburtenstarken Jahrgänge de 1950er und 1960er Jahre“.

Quelle: axel-springer.de

(Redaktion)


 


 

Axel Springer
Bauer Verlagsgruppe
Markt-Media-Studie
Konsumentenverhalten
Babyboomer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Axel Springer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: