Weitere Artikel
Baufinanzierung

Was ist ein Forward-Darlehen?

Das Zinsniveau ist weiterhin auf einem Rekordtief, Baufinanzierungen günstig wie nie. Fünfjährige Zinsbindungen sind derzeit oft schon für zwei Prozent zu haben, zehnjährige Zinsbindungen gibt es ab unter drei Prozent. Immobilienbesitzern, die derzeit höhere Zinsen zahlen, bieten Forward-Darlehen unter Umständen großes Sparpotential.

Das Zinsniveau für Baufinanzierungen ist günstig wie nie. Fünfjährige Zinsbindungen sind derzeit oft schon für zwei Prozent zu haben, zehnjährige Zinsbindungen gibt es ab unter drei Prozent. Das lässt viele Immobilienbesitzer aufhorchen, die derzeit für ihre Finanzierung mehr bezahlen.

Mit einem sogenannten Forward-Darlehen besteht die Möglichkeit, das heutige Zinsniveau für die Anschlussfinanzierung bis zu drei Jahre im Voraus zu sichern. Darlehensnehmer schließen bereits heute, zu den aktuellen Konditionen, ein Darlehen ab, dessen Laufzeit in der Zukunft beginnt und damit auch die Zins- und Tilgungsraten. Im Grunde ist diese Form des Darlehens nichts anderes, als eine Wette darauf, dass die Zinsen bis zum Ablauf der bestehenden Finanzierung steigen.

Achtung Kosten

Diese Wette lassen sich die Banken bezahlen und berechnen hierfür Zinsaufschläge, je nach Forward-Zeitraum. In der Regel liegen diese Aufschläge zwischen 0,01 bis 0,03 Prozentpunkte, die für jeden Monat anfallen, die der Kreditnehmer in Voraus unterzeichnet hat.

"Auf Grund der aktuell inversen Zinskurve sind lange Zinsbindungen oft günstiger zu haben, als kurze. Daher verzichten viele Finanzierungsinstitute auf die Forward-Aufschläge. Ein genauer Vergleich lohnt also in jedem Fall.", sagt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de.

Genau kalkulieren

Forward-Darlehen können vor allem dann für Immobilienbesitzer von Vorteil sein, wenn sie bislang noch gar nicht von den günstigen Zinsen profitieren und ihre Finanzierung zu deutlich höheren Konditionen abgeschlossen haben.

Das Forward-Darlehen schafft in diesem Falle Sicherheit, mit welchen Ausgaben in der Zukunft zu kalkulieren ist. Sollten die Zinsen allerdings in den nächsten Jahren nicht merklich ansteigen, wovon Baufi24.de aktuell ausgeht, oder sogar noch weiter fallen, zahlt der Kreditnehmer drauf.

Wie sich die Konditionen im individuellen Fall gestalten, kann schnell und einfach mit dem Rechner für Anschlussfinanzierungen und Forward-Darlehen von Baufi24.de ermittelt werden.

(Quelle: ots)


 


 

Finanzierung
Immobilien
Baufi24
Forward-Darlehen
Stephan Scharfenorth

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Finanzierung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: