Weitere Artikel
Journalismus

Bertelsmann gründet „International Academy of Journalism“

Das internationale Medienunternehmen Bertelsmann hat am Donnerstag eine Journalistenakademie gegründet, die sich weltweit für die Verbreitung des Ideals der Pressefreiheit einsetzen sowie das Know-how und die Vernetzung journalistischer Talente fördern wird.

Mit der „International Academy of Journalism“ untermauert das Unternehmen zum 175. Firmenjubiläum sein Bekenntnis zu Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und gesellschaftlicher Verantwortung. Der Gründungsakt wurde am Donnerstagabend unter der Schirmherrschaft des EU-Kommissionspräsidenten, José Manuel Barroso, auf einem Festakt zum 175jährigen Bestehen von Bertelsmann in Berlin vollzogen. Barroso hielt dort eine Rede über die Bedeutung der Presse- und Meinungsfreiheit für den europäischen Einigungsprozess. Die Akademie wird jedes Jahr ausgewählten Journalisten weltweit das Handwerkszeug für die digitale Zukunft des Journalismus anhand von Präsenzworkshops und E-Learning-Modulen vermitteln. Primäre Zielgruppe sind journalistische Hoffnungsträger, die vorwiegend aus Ländern ohne oder mit gefährdeter Pressefreiheit stammen. Sie sollten sich in ihren bisherigen Arbeiten für die Pressefreiheit stark gemacht haben, die Möglichkeiten der neuen Medien phantasievoll nutzen sowie schreiberisches Talent und Mut mitbringen.

„Dieses Projekt gehört zu den weltweit innovativsten seiner Art und greift einen wichtigen Trend in der Entwicklung des Journalismus auf“, erklärte der Vorstandsvorsitzende von Bertelsmann, Hartmut Ostrowski. „Wir wollen nicht nur zeigen, wie elementar wichtig Pressefreiheit ist, sondern auch, dass gut ausgebildeten, global vernetzten Journalisten mit hohem Qualitätsanspruch aus unserer Sicht die Zukunft gehört. Die neuen Medien bieten dazu nie dagewesene Möglichkeiten und eröffnen uns denkbar effiziente Wege, um die Journalisten vor Ort zu erreichen und zu unterstützen.“ Die „International Academy of Journalism“ wird in den kommenden Monaten aufgebaut und Ende 2011 offiziell mit dem Lehrbetrieb beginnen. Sie entsteht in enger Kooperation zwischen der Bertelsmann AG und den beiden zum Unternehmen gehörenden, anerkannten Journalistenschulen: der Henri-Nannen-Schule in Hamburg und der RTL Journalistenschule in Köln.

Angestrebt werden darüber hinaus Partnerschaften mit Organisationen und Institutionen, die ihrerseits für Presse- und Meinungsfreiheit eintreten. Sitz der Academy wird Hamburg sein. Ein Beirat, der sich aus renommierten Journalisten und Autoren des Hauses Bertelsmann, aber auch aus namhaften Vertretern externer Medien zusammensetzt, wird jedes Jahr Stipendiaten auswählen, die sich als engagierte Journalisten in ihren Heimatländern bereits einen Namen gemacht haben. Ihnen will die Academy den Rücken stärken – und das vor allem, indem sie deren professionelle Kompetenz fördert. Zum einen stehen ihnen dabei erfahrene Journalisten und Autoren von Gruner + Jahr, RTL Group und Random House als Mentoren zur Seite. Zum anderen wird die Academy ein spezielles e-Learning-Programm entwickeln, mit dem die Stipendiaten ein Jahr lang auf verschiedenen Feldern virtuell geschult werden.

Vertieft wird ihr Wissen in Präsenz-Workshops in Deutschland, geleitet von erfahrenen Journalisten-Trainern aus dem In- und Ausland. Ihr grundsätzliches Interesse, sich in diesem Beirat zu engagieren, haben mehrere namhafte Journalisten zugesagt, so die drei Chefredakteure Thomas Osterkorn vom Stern, Georg Mascolo vom Spiegel und Giovanni di Lorenzo von der ZEIT. Interessenten für die Aufnahme an der „International Academy of Journalism“ können sich im Laufe des Jahres 2011 entweder selbst bewerben oder vorgeschlagen werden. Geografisch sind der Auswahl keine Grenzen gesetzt.

(Redaktion)


 


 

José Manuel
Barroso
Hartmut Ostrowski
Thomas Osterkorn
Georg Mascolo
Giovanni di Lorenzo
Bertelsmann
Barroso
Gruner + Jahr
RTL Group
Random House
Journalism
Pressefreiheit
International Academy
Medien
Academy
Medienunternehmen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "José Manuel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: