Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Gesundheit & Sport
Weitere Artikel
Betriebsärzte in Hamburg

Schutzimpfungen seit Januar auch im Unternehmen möglich

Zahlreiche Beschäftigte in Hamburg können sich künftig beim Betriebsarzt impfen lassen.

Dieses Angebot der Barmer Krankenkasse soll die oft schwierige Vereinbarkeit von Arbeitszeit und Arzttermin verbessern und zudem die Impfbereitschaft erhöhen. Die Krankenkasse hat mit der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen, der seit dem 1. Januar in Kraft ist.

Alle Betriebsärzte können teilnehmen

Betriebsärzte können sich ab sofort bei der DGAUM einschreiben und teilnehmen. Der Vertrag über die Schutzimpfungen von Betriebsärzten sei bundesweit der erste seiner Art. Erstmals werd damit möglich, dass Betriebsärzte ihren im Rahmen des Präventionsgesetzes gefassten Versorgungsauftrag auch im Feld der gesetzlichen Krankenversicherung erbringen können. Zudem könnten somit auch Betriebsmediziner aktiv an der Erhöhung der Durchimpfungsquote in der Bevölkerung mitwirken.

Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte genügt

Barmer-Versicherte können mit ihrer elektronischen Gesundheitskarte zu eingeschriebenen Betriebsärzten gehen und sich impfen lassen. Die Kosten der Impfung und des Impfstoffes rechnet der Betriebsarzt mit der Krankenkasse ab. Der Vertrag umfasst die gängigen Standardimpfungen, die in der Schutzimpfungs-Richtlinie enthalten sind sowie die ärztliche Anamnese und Beratung.

(Redaktion)


 


 

Betriebsärzte
Barmer Krankenkasse
Schutzimpfung Betriebsarzt
Deutsche Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin e.V.

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Betriebsärzte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: