Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Neuer Sitz in Hamburg?

BP plant neue Europa-Gesellschaft

Der britische Ölkonzern will sein Geschäft in Europa radikal umbauen. Wie das Manager Magazin in seiner neuen Ausgabe (Erscheinungstermin 29. Mai) berichtet, sollen die Landesorganisationen durch eine neue Europa-Gesellschaft unter der Rechtsform der Societas Europaea – kurz SE – ersetzt werden, um Kosten zu sparen und die Komplexität zu verringern. In der SE soll das gesamte Downstream-Geschäft des Multis (Tankstellen, Raffinerien) gebündelt werden.

Der Grundsatzbeschluss, eine einheitliche Europa-Gesellschaft Anfang kommenden Jahres zu installieren, so berichtet Manager Magazin, sei in der Londoner Konzernzentrale gefallen; nun arbeiteten Juristen an der Umsetzung des Konzepts. Zunächst würden Deutschland, Polen, Österreich, Belgien und die Niederlande unter das gemeinsame Dach schlüpfen, später die Schweiz und Luxemburg; über weitere Teilnehmer wird nach Informationen des Manager Magazins erst 2010 entschieden. Die Besetzung der Vorstands- und Aufsichtsratsposten der neuen Gesellschaft wolle BP noch in diesem Jahr festlegen. Favorit für den Chefjob ist offenbar ein Franzose: der 48-jährige Europa-Manager Jean-Baptiste Renard. Auch die Sitzfrage muss noch geklärt werden. Die besten Aussichten hat nach Informationen aus dem Konzern Hamburg.

(Redaktion)


 


 

bp
europa-gesellschaft
hamburg
sitz
standort
konzern
Umbau
verlagerung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "bp" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: