Weitere Artikel
Handelskammer Hamburg

5. HSBA Symposium zur Entwicklung und Zukunft der BRIC-Staaten

Brasilien, Russland, Indien und China – kurz BRIC-Staaten – stehen am 30. August in der Handelskammer Hamburg im Fokus des 5. HSBA Symposiums.

Während sich vor zehn Jahren hinter den „BRIC“ noch besonders schnell wachsende Schwellenländer verbargen, sind heute alle vier zu gewichtigen Global Playern geworden: Der Anteil der vier Staaten am weltweiten Bruttoinlandsprodukt ist von acht auf rund 22 Prozent gewachsen. Die von Studenten der HSBA Hamburg School of Business Administration organisierte kostenlose Veranstaltung richtet sich an Unternehmensvertreter, Studierende und die Öffentlichkeit und bietet eine Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Von 15 bis 17 Uhr werden länderspezifische Workshops zu Investitionsmöglichkeiten und Standortbedingungen angeboten. Ab 17 Uhr spricht unter anderen Hans-Otto Schrader (Vorstandsvorsitzender der Otto Group) über die Internationalisierungsstrategien der Otto Group und Carsten Klude (Chefsvolkswirt M.M. Warburg) analysiert die Zukunft der BRIC-Staaten. Anschließend moderiert Theo Sommer (Editor-at-Large „Die Zeit“) eine Diskussion zwischen Professor Thomas Straubhaar (Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts), Burkhard Schwenker (Aufsichtsratsvorsitzender Roland Berger) und weiteren Experten.

Informationen und Anmeldung unter www.hsba-symposium.de.

(Handelskammer Hamburg)


 


 

BRIC-Staaten
Otto Group
Zukunft
HSBA Symposium
Handelskammer Hamburg
Workshop
Seminar
Symposium

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BRIC-Staaten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: