Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
BVDW-Studie

Jeder dritte Deutsche lehnt Kartenzahlung ab

Die Deutschen werden ihrem Ruf als Bargeld-Fans gerecht: Ein Drittel der Bundesbürger lehnen Kartenzahlung grundsätzlich eher ab und nutzen lieber Bargeld zum Bezahlen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft BVDW.

30 Prozent der Bundesbürger lehnen Kartenzahlung eher ab und zahlen bevorzugt in bar. Rund ein Fünftel der Deutschen (22 Prozent) hat Sicherheitsbedenken bei bargeldloser Bezahlung, jeder Sechste (16 Prozent) sieht überhaupt keine Vorteile gegenüber der Zahlung mit Bargeld. Bei den übrigen Befragten hängt die gewählte Bezahlmethode vor allem von der Höhe des Rechnungsbetrages ab – je höher der zu zahlende Betrag, desto beliebter ist die Kartenzahlung: Während bei Kleinstbeträgen 94 Prozent der Befragten Bargeld der Zahlung mit EC- oder Kreditkarte vorziehen, sind es bei Beträgen von über 50 Euro nur noch 30 Prozent.

Unabhängig von der Höhe der Zahlung sind die Hinderungsgründe unterschiedlich: Mit 23 Prozent am häufigsten wurde die mangelnde Ausgabenkontrolle beim bargeldlosen Zahlen genannt. Sicherheits- und Datenschutzbedenken (22 bzw. 18 Prozent) folgen auf den Plätzen zwei und drei – obwohl im Gegenzug jeder Vierte (26 Prozent) gerade die erhöhte Sicherheit bei größeren Beträgen als Vorteil bargeldlosen Bezahlens sieht. 15 Prozent verzichten auf Kartenzahlung, weil das gewünschte Bezahlverfahren nicht angeboten wird oder es schlicht zu lange dauert. Zumindest in Bezug auf die Geschwindigkeit gehen die Meinungen offenbar auseinander: Drei von zehn Deutschen (28 Prozent) schätzen bargeldlose Bezahlmethoden eben wegen ihrer Schnelligkeit.

„Wir Deutschen waren schon immer einzigartig zurückhaltend, wenn es um bargeldloses Bezahlen ging“, sagt BVDW-Vizepräsident Achim Himmelreich. „Unter anderem werden Sicherheitsbedenken bei Bargeld eher mal ausgeblendet. Das gibt uns aber einen wertvollen Eindruck davon, worauf es den Menschen ankommt, wenn wir beispielsweise an alternativen Zahlungsmethoden wie Mobile Payment arbeiten. Aber viele Aspekte sind extrem subjektiv: Was der eine als Vorteil sieht, nimmt der nächste als Nachteil war.“ Dabei sprechen viele Argumente für bargeldloses Zahlen: Fast die Hälfte der Befragten (43 Prozent) schätzt die Flexibilität, 37 Prozent den Komfort beim Bezahlvorgang. Immerhin jeder sechste Deutsche (16 Prozent) sieht überhaupt keine Vorteile gegenüber Barzahlung.

(Redaktion)


 


 

Studie Kartenzahlung
Bargeld
Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW
Sicherheit
Geschwindigkeit
Schnelligkeit
Achim Himmelreich
Vorteile
Flexibilität
Komfort

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studie Kartenzahlung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: