Weitere Artikel
Charity-Aktion

Hotel Vier Jahreszeiten verkauft geschichtsträchtiges Mobiliar zugunsten von Hamburg Leuchtfeuer

Das Hotel Vier Jahreszeiten an der Binnenalster ist neuer Festland-Förderer von Hamburg Leuchtfeuer und startet mit einer öffentlichen Charity-Aktion: Möbel und Deko-Einzelstücke aus der Gründerzeit werden zugunsten Festlands verkauft.

Auf dem Dachboden in der 7. Etage des Hamburger Grandhotels liegt eine verborgene Schatzkammer mit allerlei Gegenständen, die sich in den vergangenen 120 Jahren des Hotel Vier Jahreszeiten angesammelt haben. Hier trafen sich Hoteldirektor Ingo C. Peters und Josef Reppenhorst von Hamburg Leuchtfeuer zu einem besonderen Anlass: Möbel aussuchen für eine Verkaufsaktion zugunsten des Hospizes Hamburg Leuchtfeuer. Bilder, Lampen, Spiegel und Dekorationsgegenstände aus längst vergangenen Zeiten – fast jedes ein Einzelstück, zu dem sich eine Geschichte erzählen lässt. Das besondere Augenmerk gilt dabei klar dem historischen Mobiliar der Gründerzeit Haerlins. Auch hier gehen einige Stücke in den Verkauf.

Aus Historie wird Zukunft

Der Ansatz aus der geschichtsträchtigen Historie Neues zu erschaffen, die Zukunft zu einer besseren zu machen, umfasst den Grundgedanken der Zusammenarbeit, die die erste gemeinsame Aktion zum Ausdruck bringen soll. Dabei werden die wunderschönen Gegenstände, die in den vergangenen Jahren die Zimmer und Suiten des Grandhotels zierten, zu kleinen und großen Preisen verkauft. Die Einnahmen sollen zu 100 Prozent dem im Bau befindlichen Wohnprojekt Festland von Hamburg Leuchtfeuer zugute kommen.

HAMBURG LEUCHTFEUER FESTLAND
Mit Krankheit leben und in Gemeinschaft wohnen – darum soll es bei Festland gehen. Das Projekt ist in der Bauphase. Es handelt sich um ein gemeinnütziges Wohnprojekt mit 27 Wohnungen, in denen junge, chronisch kranke Menschen einen Ort finden, an dem sie auch bleiben können, wenn es ihnen schlechter geht. Für die Betreuung sorgen die Hausgemeinschaft und bei Bedarf professionelle Pflegedienste. Somit stellt Festland sicher, was junge Menschen mit Multipler Sklerose, Aids oder beeinträchtigt durch die Folgen von Schlaganfällen brauchen: eine bessere Lebensperspektive. Dies gilt auch für Menschen mit Mukoviszidose, Querschnittslähmungen, Schädel-Hirn-Traumata oder fortschreitenden Muskel- oder Nervenerkrankungen. Bei Festland finden sie ein Zuhause, auch wenn es schwieriger wird. www.hamburg-leuchtfeuer.de

Sowohl ehemalige Beschäftigte, welche die eine oder andere Anekdote zu den Einzelstücken parat haben, als auch derzeitige Mitarbeiter des Hotel Vier Jahreszeiten und das Team von Hamburg Leuchtfeuer werden vor Ort sein und mitwirken, diesen ersten großen Schritt der gemeinsamen Projektförderung umzusetzen. Josef Reppenhorst freut sich auf das bevorstehende Event und die damit verbundene Unterstützung für Hamburg Leuchtfeuer: „Wir laden alle Menschen ein, die ein Stück Hamburger Zeitgeschichte erwerben möchten – und damit etwas Gutes tun wollen.“

Der öffentliche Verkauf von Objekten des Hotel Vier Jahreszeiten zugunsten von Hamburg Leuchtfeuer findet statt am Freitag, 9. November, und Sonnabend, 10. November 2018, jeweils von 11 bis 17 Uhr im Innenhof des Museums für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24, 20355 Hamburg.

(Redaktion)


 


 

Hamburg Leuchtfeuer
Festland
Hotel Vier Jahreszeiten
Wohnprojekt
Ingo C. Peters
Josef Reppenhorst

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburg Leuchtfeuer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: