Weitere Artikel
Kooperations-Speeddating

CO-BRANDS geht in die zweite Runde

Exakt ein Jahr nach der erfolgreichen Premiere geht es auf der CO-BRANDS 2010 wieder um profitable Markenkooperationen. Am 20. April werden in Hamburg rund 100 Marketingentscheider aus nationalen und internationalen Top-Unternehmen erwartet, um in einer Art Speeddating Kooperationsmöglichkeiten auszuloten.

Marken wie Procter & Gamble, der Heinrich Bauer Verlag, Warner Bros. Entertainment, Citibank, Tupperware, die Bäckereikette Kamps und die Bitburger Brauerei-Gruppe haben sich bereits angemeldet.

Markenkooperationen sind nicht nur in Krisenzeiten eine willkommene Alternative zu kostenintensiveren Maßnahmen für Imageaufbau und Neukundengewinnung. Die Unternehmen profitieren im Idealfall wechselseitig von der Strahlkraft der Partner-Marke oder dem Zugang zu neuen Kundengruppen, um nur zwei Vorteile erfolgreicher Markenkooperationen zu nennen. Deutschlandweit ist die CO-BRANDS die einzige Veranstaltung dieser Art, um an einem Tag mit einer Vielzahl von Entscheidern direkt ins Gespräch zu kommen und mögliche Kooperationspartner zu finden.

„Markenkooperationen bieten den Unternehmen viele Vorteile. Neben der erhöhten Aufmerksamkeit steigert der Mehrwert, zum Beispiel durch On-Packs, den Abverkauf der Produkte einer Marke. Beide Partner-Unternehmen können so neue Kunden für ihre Produkte gewinnen“, sagt Nils Pickenpack, Veranstalter der CO-BRANDS und Geschäftsführer der Agentur für Kooperationsmarketing connecting brands.

Bereits im letzten Jahr trafen sich Marketingentscheider im Herzen von St. Pauli zum Markenflirt

„Besondere Stärke der Veranstaltung ist der Kooperationswille, den alle Teilnehmer an einem solchen Tag mitbringen. Dadurch waren die Gespräche sehr effektiv“, so Gerald Schreiber, Marketing Manager Durex Zentral-Europa über die letzte Veranstaltung.
„Eine Erfolgsstory der letzten CO-BRANDS ist die noch andauernde Markenpartnerschaft zwischen der bekanntesten Eisshow der Welt, Holiday on Ice und Ernsting´s Family, einer der führenden Textilketten Deutschlands. Während der Deutschlandtourneen der aktuellen Produktionen von Holiday on Ice initiierten die Unternehmen gemeinsam über alle Kommunikationskanäle On- und Offline-Kampagnen zur Bewerbung der Kooperation. Ernsting’s family tritt während der Tour als Markenpartner der Show auf und bietet seiner Kundschaft exklusive Vorteile. Jeweils die letzte Show am Sonntag wurde als Ernsting's family Familienshow beworben, mit bis zu 50% Kunden-Rabatt“, so Nils Pickenpack weiter.

Die Teilnehmerzahl ist auch in diesem Jahr wieder auf 100 Unternehmen begrenzt

Zwischen den Gesprächsrunden, beim Dinner oder beim anschließenden Get-together im Hamburger East Hotel gibt es zusätzlich die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen.

Der Frühbucher-Tarif bis zum 01. März beläuft sich auf 990 Euro, danach zahlen die Teilnehmer 1.290 Euro. Die Anmeldung und Programminformationen finden sich im Internet auf der Veranstaltungshomepage www.co-brands.de. 

(Redaktion)


 


 

Markenkooperationen
CO-BRANDS
Unternehmen
Kooperation
Marke
Speeddating

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Markenkooperationen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: