Weitere Artikel
Cruise Liner in Hamburg 2012

Kreuzfahrtträume beginnen auf der Elbe

0
0

Kreuzfahrer in Hamburg – das ist eine ununterbrochene Erfolgsgeschichte. Sie begann mit dem triumphalen Premieren-Besuch der „Queen Mary 2“ im Juli 2004, der eine wahre Euphorie entfachte. Jahr für Jahr kommen mehr Kreuzfahrtschiffe in den größten deutschen Seehafen.

BUCHEMPFEHLUNG:

2010 wurde erstmals die „Schallgrenze“ von über 100 Anläufen geknackt, in der vergangenen Saison waren es 118 – und für 2012 sind 166 prognostiziert. Rund 400.000 Passagiere wird die Hansestadt willkommen heißen.

Das Jahrbuch „Cruise Liner in Hamburg“ hilft Reisenden wie Sehleuten, den Durchblick zu behalten. Sorgfältig sind hier alle erwarteten Schiffe mit genauen An- und Ablegezeiten und den jeweiligen Liegeplätzen dokumentiert. Aber nicht in langweiliger Tabellenform, sondern im Magazinformat mit einem umfassenden Textteil und über 350 Hochglanzbildern – also optisch wie grafisch opulent ausgestattet.

Alle 36 Luxusliner, die in diesem Jahr Kurs auf die Elbmetropole nehmen, werden auf mindestens einer Doppelseite ausführlich mit Stärken und Schwächen sowie ihren technischen Daten und mit vielen Bildern vorgestellt. Hinzu kommen Reportagen rund um maritime Themen. Dazu nur einige Beispiele. Wie entstehen die riesigen Propeller für Container- und Kreuzfahrt- schiffe, von denen die Mecklenburger Metallguss rund 100 Stück pro Jahr in alle Welt ausliefert? Was passiert an der Hamburger Hafenpromenade, um die Meile zwischen Landungsbrücken und Baumwall noch erlebnisreicher zu gestalten und gegen Sturmfluten zu wappnen? Was hat der Musical-König von St. Pauli mit der AIDA-Flotte zu tun? Wer rekrutiert eigentlich Hoteldirektor, Zimmermädchen, Küchenchef oder Barkeeper für Cruiseliner? Auf all diese Fragen finden die Leser umfassende, spannend und informativ geschriebene Antworten.

„Cruise Liner in Hamburg“ erscheint bereits im sechsten Jahrgang und gilt für viele Hamburger, Hamburg-Besucher und natürlich Kreuzfahrer mittlerweile als das Standardwerk nicht nur für das „Schiffe gucken“, sondern auch als ideale Vorbereitung für die nächsten Kreuzfahrten ab Hamburg. Eingeleitet wird das Magazin von Frank Horch, Wirtschaftsenator der Hansestadt, dem Managing Director des Hamburg Cruise Center Gerd Drossel sowie Jens Meier, Geschäftsführer der Hamburg Port Authority.

(Werner Wassmann • Susanne Opat)



Empfehlen Sie diesen Artikel weiter!

0
0

 


 

Cruise Liner Hamburg 2012
Schiff
Buch
Kreuzfahrer
Container
Kreuzfahrtschiffe
Schiffe
Cruise Liner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Cruise Liner Hamburg 2012" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden