Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Gesundheit & Sport
Weitere Artikel
Demenz

Hilfe für Angehörige: Diakonie startet Demenz-Sorgentelefon

Wer sich um einen an Demenz erkrankten Menschen kümmert, steht in dieser schwierigen Situation meist vor einem Berg an Fragen. Mit dem neuen Demenz-Sorgentelefon will die Diakonie Hamburg Angehörigen schnelle und kompetente Hilfe bieten.

Das Sorgentelefon sei besetzt mit Experten der Diakonie, die viel Erfahrung in allen Fragen rund um Demenz und Pflege mitbringen, heißt es. Im Gespräch am Telefon wolle man kostenlos und unbürokratisch helfen – immer angepasst an die jeweilige Situation.

Bei Bedarf an zusätzlicher Entlastung oder Unterstützung ist weitere Hilfe im Netzwerk der Diakonie möglich: Das kann eine individuelle Pflegeberatung sein, die kurzfristige Aufnahme des an Demenz erkrankten Angehörigen in der Kurzzeitpflege, die Vermittlung von Lebensberatung sowie psychotherapeutischer Unterstützung oder die Teilnahme an Kursen für pflegende Angehörige.

Das Demenz-Sorgentelefon ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr erreichbar unter 040 30 620-349. Weitere Informationen zu Pflege und Demenz: www.pflege-und-diakonie.de.

(Redaktion)


 


 

Demenz
Demenz-Sorgentelefon
Angehörige
Diakonie Hamburg
Pflege
Unterstützung
Lebensberatung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Demenz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: