Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben
Weitere Artikel
Landesgartenschau Norderstedt

Der Bau der Nord-Süd-Wegeverbindung beginnt

In Seepark und Waldpark fangen in der kommenden Woche die Asphaltierungsarbeiten an. Bestimmte Bereiche sind daher für Stadtpark-Besucher in Kürze vorerst nicht mehr zugänglich.

Etwa 1,5 Kilometer wird die Wegeverbindung zwischen dem Haupteingang der Landesgartenschau Norderstedt im Süd-Westen und der Grenze des Geländes im Norden messen. Eine Asphaltdecke ermöglicht das komfortable Befahren mit Kinderwagen, Rollstühlen und anderen Gefährten. Im letzten Drittel teilt sich der Weg – der westliche führt den Besucher in den Waldpark, der östliche in den Seepark.
 
Um die Sicherheit der Spaziergänger, Radfahrer, Jogger und Nordic Walker im Stadtpark nicht zu gefährden und die Bauarbeiten zügig voranschreiten zu lassen, wird der derzeit umzäunte Bereich des Seeparks im Westen für die Dauer der Bautätigkeiten erweitert. Besucher des Stadtparks können weiterhin alle anderen Wege nutzen. Schilder und Geländepläne an den umzäunten Bereichen weisen die offenen und geschlossenen Areale aus und informieren die Besucher des Stadtparks über die aktuellen Entwicklungen und Arbeiten.
 

Bei den an jedem ersten Freitag im Monat stattfindenden öffentlichen Führungen über das Gelände der Landesgartenschau Norderstedt werden die Teilnehmer zukünftig auch einen Einblick in die Wegebauarbeiten und wie bisher in die geschlossenen Bereiche erhalten. Die nächste Führung findet am Freitag, 7. August 2009, um 16.00 Uhr statt. Treffpunkt ist die Geschäftsstelle der Landesgartenschau Norderstedt in der Emanuel-Geibel-Str. 1-3.

Stadtpark Norderstedt GmbH 

(Redaktion)


 


 

Landesgartenschau Norderstedt
Gelände
Stadtpark
Norderstedt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landesgartenschau Norderstedt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: