Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen
Weitere Artikel
Ersparnisse gesunken

Deutsche verfügen über 4,4 Billionen Euro Geldvermögen

Die Finanzkrise hinterlässt ihre Spuren: Im vergangenen Jahr sank das Geldvermögen der Deutschen um rund 140 Mrd € auf 4,4 Billionen €. Vor allem das Aktienvermögen ging extrem kräftig zurück. Es betrug Ende 2008 nur noch 166 Mrd €. Ein Jahr zuvor verfügten die privaten Haushalte in Deutschland dagegen noch über Aktienbestände im Wert von 375 Mrd €.

Beim Sparen und Vorsorgen setzen die Deutschen auf Sicherheit. Gut 1,7 Billionen € ruhen in Spar-, Sicht-, Termineinlagen und Bargeld. Die Geldanlagen bei Versicherungen einschließlich Pensionskassen und Pensionsfonds sowie berufsständischen Versorgungswerken betragen immerhin knapp 1,3 Billionen €. Rund eine halbe Billion € sind in Investmentfonds angelegt. 

Bundesverband deutscher Banken

(Redaktion)


 


 

Vermögen
Geldvermögen
Krise
Sparen
Anlagen
Kapital
Deutschland
Guthaben
Finanzen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vermögen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: