Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen
Weitere Artikel
Bankenverband

Deutsche Wirtschaft stabilisiert – deutliche Erholung eher unwahrscheinlich

„Eine Stabilisierung der deutschen Wirtschaft ist wahrscheinlicher geworden“, erklärte Prof. Dr. Manfred Weber, Geschäftsführender Vorstand des Bankenverbandes, anlässlich der Vorstellung des Konjunkturberichts für den Monat Juli. Der Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Leistung könnte im Sommer beendet sein.

Weber warnte allerdings vor zu großem Optimismus: „Die positiven Konjunkturdaten signalisieren nur ein erstes ‚Atemholen’ der Wirtschaft nach einer rasanten Talfahrt. Über Geschwindigkeit, Stärke und Nachhaltigkeit eines möglichen Aufschwungs sagen sie noch nichts aus.“

Weber erinnerte zudem daran, dass das reale Bruttoinlandsprodukt in Deutschland selbst bei einem vergleichsweise günstigen Konjunkturverlauf im zweiten Halbjahr im Jahresdurchschnitt 2009 um beispiellose 6 % zurückgehen werde. Es bestehe deshalb die Gefahr, die Folgen der Krise zu unterschätzen. Anders als in früheren Rezessionen werde der Produktionsrückgang diesmal nicht bereits in den ersten zwölf Monaten nach der Krise wieder aufgeholt sein. Der Bankenverband rechnet daher nur mit einer moderaten und schleppenden Erholung, die im kommenden Jahr zu einem Wirtschaftswachstum von rund ½ % führen wird.

Die zuletzt immer wieder vorgebrachte Kritik am exportorientierten „Geschäftsmodell Deutschland“ hält Weber für überzogen. „Im Gegensatz zu Ländern wie China ist der Exportüberschuss in Deutschland nicht das Ergebnis staatlicher Interventionen. Vielmehr steht er für die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen.“ Auch der Vorwurf, dass mit der Lohnzurückhaltung die Binnennachfrage in Deutschland geschwächt werde, greife zu kurz. Negative Beschäftigungseffekte höherer Lohnabschlüsse und auch die gravierenden strukturellen Probleme am deutschen Arbeitsmarkt würden dabei ausgeblendet. „Man kann es daher drehen und wenden wie man will: Eine beschäftigungsorientierte Lohnpolitik ist das wirksamste Instrument, um die Binnennachfrage zu stärken.“

Bundesverband deutscher Banken

(Redaktion)


 


 

Wirtschaft
Stabilisierung
Banken
Prognose
Stimmung
Entwicklung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: