Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Gesundheit & Sport
Weitere Artikel
Trend ungebrochen

Deutschland im Bio-Fieber

Bioläden sprießen in Deutschland seit einiger Zeit wie Pilze aus dem Boden und selbst die großen Supermarktketten bieten inzwischen ein beachtliches Sortiment an Bio-Produkten - der Trend zu Lebensmitteln aus ökologischer Landwirtschaft ist ungebrochen.

Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der "Apotheken Umschau" gibt jeder vierte Deutsche (24,7 %) an, beim Einkauf auf jeden Fall Bio-Produkte zu bevorzugen - auch wenn sie ein wenig teurer sind als herkömmliche Lebensmittel. Frauen leben der Studie zufolge dabei noch etwas Bio-bewusster als Männer: Knapp drei von zehn der weiblichen Befragten (29,1 %) outeten sich als Bio-Fans, bei den Männern waren es hingegen nur zwei von zehn (20,1 %). Auch ältere Menschen bevorzugen ungeachtet des meist höheren Preises ökologische Lebensmittel: In der Altersgruppe der ab 60-Jährigen gaben 29,9 Prozent an, bei ihren täglichen Besorgungen Bio-Produkten den Vorrang zu geben. Nur Deutschlands Twens scheinen den Bio-Trend nicht mitzumachen. Nur etwa jeder Siebte im Alter zwischen 20 und 29 Jahren (13,9 %) bevorzugt Bio-Produkte. Über vier von zehn (43,1 %) aus dieser Altersguppe geben hingegen zu, regelmäßig quasi das genaue Gegenteil von Bio-Kost zu sich zu nehmen: Mehrmals die Woche essen sie eigenen Angaben zufolge Fastfood-Klassiker wie Currywurst, Hamburger, Döner oder Pommes.

Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.150 Personen ab 14 Jahren, darunter 1.041 Männer und 1.109 Frauen.

Quelle: news aktuell/presseportal (ots)

(Redaktion)


 


 

Bio
Bioläden
Bio-Produkte
Apotheken Umschau
GFK Marktforschung Nürnberg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bio" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: