Weitere Artikel
Diakonie Hamburg

Firmenspende für SeelenHalt

Das Diakonische Werk Hamburg hat von der Nordwest-Gruppe eine Spende zur Unterstützung von Kindern psychisch kranker Eltern erhalten.

Zu ihrem 75-jährigen Bestehen hat die Straßenverkehrs- Genossenschaft Nordwest bei ihren Kunden und Geschäftspartnern zu Spenden für die Diakonie aufgerufen. Mit der Spende in Höhe von 6.800 Euro, die Ende August 2014 überreicht wurde, könne eine neue Kindergruppe bei „SeelenHalt“ starten, teilte das Diakonische Werk mit.

SeelenHalt begleitet und unterstützt Familien mit seelisch belasteten oder kranken Eltern und bietet Hilfe für alle Familienmitglieder. Wenn ein Elternteil an Depressionen oder anderen psychischen Krankheiten leide, müssten besonders die Kinder gestärkt werden. Denn die Kinder gäben sich häufig die Schuld daran, dass Mama oder Papa so traurig sind. In einer regelmäßigen Gruppe könnten die Kinder über ihre Sorgen und Ängsten reden, so die Diakonie.

Die Angebote von SeelenHalt umfassen etwa Familien- und Einzelberatung für betroffene Familien, Gruppen für erkrankte Mütter und Väter, spezielle Kindergruppen oder Sprechstunden für Eltern. Außerdem berät SeelenHalt Lehrer/innen oder andere, die mit den betroffenen Familien arbeiten. Die Beratung bei SeelenHalt ist für die Familien kostenfrei und wird auch aus Spenden finanziert.

(Redaktion)


 


 

SeelenHalt
Diakonie Hamburg
Diakonisches Werk Hamburg
Straßenverkehrs-Genossenschaft Nordwest
Kinder psychisch kranker Eltern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SeelenHalt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: