Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Buchtipp
Weitere Artikel
Social Media

Die Ich-Sender: Nutzung von Social Media

Social Media-Services wie Twitter, Facebook & Co. dienen im Deutschland noch dem Zeitvertreib der Generation 2.0. Während in den USA Firmen die gigantischen Möglichkeiten dieser neuen Kommunikationsform für sich nutzbar machen, übt man sich hierzulande noch in dezenter Zurückhaltung.

BUCHEMPFEHLUNG:

In seinem neuen Buch illustriert der Chef von Publicis Berlin, Wolfgang Hünnekens, welche Möglichkeiten sich durch die kommerzielle Nutzung von Social Media ergeben.

Social Media-Services wie Twitter, Facebook & Co. dienen im Deutschland noch dem Zeitvertreib der Generation 2.0

Während in den USA Firmen die gigantischen Möglichkeiten dieser neuen Kommunikationsform für sich nutzbar machen, übt man sich hierzulande noch in dezenter Zurückhaltung. In seinem neuen Buch illustriert der Chef von Publicis Berlin, Wolfgang Hünnekens, welche Möglichkeiten sich durch die kommerzielle Nutzung von Social Media ergeben.

Wie geht es richtig und was bringt es wirklich, das ist die Frage

Die Annäherung an diese Blogs, Twitter, Communities, ... folgt eigenen Regeln. Wolfgang Hünnekens beschreibt in diesem Buch, wie die Interaktion mit den zukünftigen „Fans“ aufgebaut wird, wie die Social-Media-Freunde gewonnen und diese Verbindungen produktiv genutzt werden. Denn wer das Bild seines Unternehmens in den Social Media aktiv mitgestalten will, sollte genau wissen, was zu tun ist. Gerade am Anfang kann, durch halbherzige Versuche im Internet Fuß zu fassen, viel zerstört werden. Unüberlegtes Vorgehen sollte also vermieden werden.

Der ICH-SENDER – Mitwirkung und Image im Internet

Mitwirkung, Partizipation sind die Zauberwörter, mit dem ein unternehmerischer Erfolg in den Social Media möglich wird. Ob Kundenpflege, Krisenmanagement oder Marketingkommunikation wer die Klaviatur der Social Media beherrscht kann gezielt agieren. Neu ist dabei die Waffengleichheit zwischen Kunden und Unternehmen. Anstatt im stillen Kämmerlein zu schmollen oder Beschwerdebriefe zu verfassen, können frustrierte Kunden ihren Unmut an ein Millionenpublikum senden, Verbündete suchen ... und immensen Schaden anrichten.

Das Buch von Wolfgang Hünnekens bietet nützliche Anregungen und liefert jede Menge neue Aspekte für Social Media-Kenner und Newbies. Sachlich und klar, aber keinesfalls trocken, wird der Leser durch unbekannte Gebiete geleitet. Dabei steht immer im Vordergrund wie man als ICH-SENDER erfolgreicher Teil des Social Media-Netzes wird.

„Die Person des Autors Wolfgang Hünnekens unterscheidet dieses Buch von anderen

Sein Blick für das Neue, sein Verständnis für Kommunikation und nicht zuletzt seine lockere rheinische Art, kurzweilig Sachverhalte darzustellen machen dieses Buch lesenswert,“ so Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer (UdK Berlin).

(ots / BusinessVillage)


 


 

Buch
Wolfgang Hünnekens
Twitter
Web 2.0
Kommunikation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Social Media" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: