Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
  • 03.05.2013, 06:01 Uhr
  • |
  • Wolfsburg/Stuttgart/Hamburg
  • |
  • 0 Kommentare
E-Mobilität

Ökostrom von LichtBlick für Elektro-Autos von Volkswagen und Porsche

Der Energieanbieter LichtBlick, der Volkswagen-Konzern und die Volkswagen Financial Services bringen gemeinsame Ökostrom-Produkte auf den Markt. Damit bietet Volkswagen seinen Kunden in Deutschland im Jahr der Elektromobilität 2013 neben Elektro-Modellen auch grünen Strom an.

Der angebotene Strom kommt nach Angaben des Energieanbieters zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen. Er stamme ausschließlich aus Wasserkraftwerken in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Die Herkunft und Qualität des Stroms sei vom TÜV Nord zertifiziert. Und durch das „ok power“-Gütesiegel – das der Verein Energievision, das Öko-Institut und die Verbraucherzentrale NRW vergeben –  werde sichergestellt, dass der Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen gefördert wird: Mindestens ein Drittel des Stromes kommt aus Kraftwerken, die weniger als sechs Jahre alt sind, ein weiteres Drittel aus Kraftwerken, die unter zwölf Jahre alt sind. Staatliche Förderung nach dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) wird für den angebotenen Ökostrom nicht in Anspruch genommen.

Volkswagen habe sich für LichtBlick als Partner entschieden, weil das Unternehmen der größte unabhängige Energieversorger Deutschlands ist, der ausschließlich Ökostrom anbietet – und für Produkt, Preis-Leistungs-Verhältnis und Service mehrfach ausgezeichnet wurde. Volkswagen und LichtBlick arbeiten bereits seit Jahren bei ZuhauseKraftwerken zusammen, klimafreundlichen Mini-Blockheizkraftwerken, die – von LichtBlick vernetzt und intelligent gesteuert – hocheffizient Gas in Wärme und SchwarmStrom umwandeln.

Der Energieanbieter und die Marken des Volkswagen-Konzerns werden im Rahmen der Markteinführung neuer E-Fahrzeuge im Detail über die jeweiligen Stromtarife informieren. Die Volkswagen Bank GmbH wird ihren Kunden LichtBlick-Ökostrom zusätzlich über ausgewählte Vertriebskanäle anbieten.

Der Sportwagenhersteller Porsche bietet seinen E-Mobilitäts-Kunden in Deutschland ab sofort das umweltfreundliche Stromprodukt AntriebsEnergie" an. Für Porsche ist das Angebot eine logische Ergänzung zur Markteinführung des neuen Panamera Plug-in-Hybrid.

Hintergrund: E-Mobilität ist nur mit CO2-frei erzeugtem Strom konsequent emissionsfrei und klimafreundlich. Zunächst sind nur die lokalen Emissionen gleich null. Um eine komplett klimafreundliche elektrische Fahrt zu gewährleisten, muss auch der verbrauchte Strom ohne Emissionen aus erneuerbarer Energie erzeugt werden.

AntriebsEnergie versorgt das E-Fahrzeug und den Haushalt eines Kunden. Der Tarif setzt sich gemäß LichtBlick aus einer monatlichen Grundgebühr von 8,95 Euro und einem Arbeitspreis von 27,48 Cent pro Kilowattstunde zusammen, beides mit einer Preisgarantie für das Kalenderjahr 2013. Der Wechsel zu AntriebsEnergie werde mit 30 Euro honoriert, die Kündigung sei jederzeit zum Monatsende möglich. Porsche-Kunden, die ihr Plug-in Hybrid-Modell über Porsche Financial Services leasen, erhielten zudem über die Leasingrate eine Gutschrift im Gegenwert von etwa 1.500 Kilowattstunden pro Jahr. Diese Energiemenge reiche aus, um mit dem Panamera E-Hybrid rund 10.000 Kilometer im gemischten Betrieb zurückzulegen.

(Redaktion)


 


 

LichtBlick
E-Mobilität
Kraftwerke
Porsche
Volkswagen Financial Services

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Strom" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: