Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen Immobilien
Weitere Artikel
E.ON

Strom speichern leicht gemacht

E.ON hat mit dem Verkauf seines Stromspeichers E.ON Aura in Deutschland begonnen. Für die Entwicklung des Speichersystems arbeitet das Unternehmen eng mit der SOLARWATT GmbH aus Dresden zusammen.

Ein Wirkungsgrad von 93 Prozent und eine Unabhängigkeitsquote von bis zu 70 Prozent – das verspricht der deutsche Energieanbieter E.ON seinen Kunden beim Kauf des neuen Stromspeichers E.ON Aura. Der selbst erzeugte Solarstrom soll mithilfe des Stromspeichers nun noch effizienter und kostensparender eingesetzt werden können.

„Mit einer Kapazität von 4,4 Kilowattstunden kann E.ON Aura den kompletten Strombedarf einer drei bis vier-köpfigen Familie für die Abend- und Nachtstunden decken“, erklärt Robert Hienz, Geschäftsführer der E.ON Energie Deutschland. Für einen höheren Stromverbrauch ist der Speicher mit zusätzlichen Batteriemodulen flexibel auf bis zu 11 kWh erweiterbar.

Wer seinen Strom bis jetzt ausschließlich aus der Steckdose bezieht, dem bietet E.ON in seinem E.ON Aura-Komplettpaket neben dem Speicher auch eine E.ON Aura Photovoltaikanlage. Die ganzheitliche Energielösung beinhaltet zudem noch die E.ON Aura App, mit der Kunden ihre persönliche Energiebilanz jederzeit und überall einsehen können.

„Darüber hinaus erhalten unsere Kunden auf Wunsch ihren Speicher mit dem exklusiven und preiswerten E.ON Aura Stromtarif aus 100 Prozent erneuerbaren Energien“, erläutert Robert Hienz. „Photovoltaikanlage, Speicher, App und Stromtarif sind damit als Komplettpaket optimal aufeinander abgestimmt.“

(Conrad Rading)


 


 

E.ON
Solarstrom
SOLARWATT
Energieeffizienz
Stromspeicher

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "E.ON" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: