Sie sind hier: Startseite Hamburg Recht & Steuern
Weitere Artikel
Einkommenssteuer-Erklärung

Aktuelle Steuererklärungen werden erst ab März bearbeitet

Wer direkt nach der Jahreswende seine Einkommensteuer-Erklärung für das vergangene Jahr beim Finanzamt eingereicht hat, um möglichst bald eine Steuerrückerstattung zu bekommen, wird enttäuscht.

Grund dafür ist, dass die Finanzämter in den meisten Fällen erst Anfang März mit der Bearbeitung beginnen können. Nach Aussage des Präsidenten des Bayerischen Landesamtes Dr. Jüptner liegen erst dann die notwendigen Steuerdaten, wie zum Beispiel Lohnsteuerbescheinigungen, Rentenbezugsmitteilungen oder Beitragsdaten zur Altersvorsorge und zur Kranken- und Pflegeversicherung vor.

Die bundesweit an eine zentrale Stelle übermittelten Daten müssen anschließend aufbereitet und den Finanzämtern zugeordnet werden, damit sie bei der Veranlagung berücksichtigt werden können.

Wichtig: Für die Steuerbürger, die zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet und nicht steuerlich beraten sind, bleibt der 31. Mai 2013 der letzte Termin für die Abgabe.

Quelle: Bayerisches  Landesamt

(Redaktion)


 


 

Steuerklärung
Lohnsteuerbescheinigungen
Einkommenssteuer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Steuerklärung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: