Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell Messe & Kongress
Weitere Artikel
mineralien hamburg

Die Messe für Sammler, Forscher und Entdecker

Vom 3. bis 5. Dezember findet die 33. internationale Börse für Mineralien, Fossilien, Edelsteine und Schmuck auf dem Hamburger Messegelände statt. Die Messe richtet sich aber nicht nur an die Großen mineralien Fans. Auch kleine Forscher, Sammler und Entdecker kommen auf der mineralien hamburg 2010 voll auf ihre Kosten.

 Die viertgrößte Mineralienbörse der Welt bietet Kindern und Jugendlichen vom 3. bis 5. Dezember auf dem Hamburger Messegelände zahlreiche attraktive Mitmachaktionen. Sie können als Archäologen nach verborgenen Schätzen graben, Jahrmillionen Jahre alte Fossilien freilegen, Bernsteine schleifen oder Gold waschen wie im Wilden Westen.

Ausgrabungsstätte für Nachwuchs-Archäologen

Auf eine Entdeckungsreise in die Erdgeschichte lädt die sechs mal sechs Meter große Ausgrabungsstätte in Halle B1 ein. Dort verstecken Mitarbeiter des Archäologischen Museums Hamburg Mammutknochen und Stoßzähne der gewaltigen Tiere, Werkzeuge aus der Steinzeit, mittelalterliche Tonscherben und Reste frühzeitlicher menschlicher Skelette. Die Stücke stammen größtenteils aus dem museumseigenen Magazin.

Bevor sich die Nachwuchs-Archäologen auf die Spuren von Heinrich Schliemann begeben und die außergewöhnlichen Exponate in den rund 30 Kubikmetern Sand bergen können, erhalten sie die passende Ausrüstung: Schutzhelm, Schaufel, Kelle und Pinsel sowie Block und Stift, um ihre Entdeckungen und die Fundorte anschließend in Skizzen festzuhalten. Museums-Pädagogen betreuen die Aktion, geben Tipps und verraten interessante Details über die Fundstücke.

Fossilien präparieren und Dinosaurier-Modelle bewundern

Eine ruhige Hand ist auch beim Fossilien präparieren gefragt, das der Kieler Verein Geo Step by Step auf der mineralien hamburg anbietet. Hier gilt es, mehrere Millionen Jahre alte versteinerte Lebewesen mit Hammer, Meißel und Pinsel aus dem umgebenden Kalkgestein vorsichtig freizulegen und für die Nachwelt dauerhaft aufzubereiten. Bei den Fossilien handelt es sich vor allem um Ammoniten aus dem Jura. Geologen unterstützen die Kinder mit Rat und Tat und geben Einblicke in das Leben der Urzeittiere. Für die Aktion auf der mineralien hamburg bringt der Verein rund eine halbe Tonne Gestein mit.

Neben Fossilien finden sich auf der mineralien hamburg 2010 in diesem Jahr auch prähistorische Tiere in ihrer vollen Größe. Insgesamt zwölf Dinosaurier-Modelle aus dem Dinosaurier Park JuraPark im polnischen Krasiejow werden vor allem die kleinen Besucher in Halle B1 beeindrucken. Die lebensechten Nachbildungen sind bis 2,60 Meter hoch und bis 7,50 Meter lang.

Golf schöpfen 

Die Goldsuche am legendären Fluss Klondike war nicht immer von Erfolg gekrönt. Beim Gold waschen auf der mineralien hamburg hingegen sind glitzernde Funde vorprogrammiert. Das begehrte Edelmetall harrt in drei rund 2,40 Meter mal 1,20 Meter großen Holzbassins seiner Entdeckung. Die Bassins sind mit Wasser und einer dünnen Schicht Sand gefüllt, der mit Goldstaub und Goldnuggets bis zu einer Größe von 1,5 Millimetern versetzt ist. Ausgestattet mit einer originalen Goldwaschpfanne können sich die jungen Goldsucher unter fachkundiger Anleitung des Geologen Kaspar von Wuthenau und seiner Kollegen ans Werk machen und die kleinen Kostbarkeiten bergen.

Als „Gold des Nordens“ hat sich Bernstein einen Namen gemacht. Auf der mineralien hamburg haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, auf dem Sammlertreff und beim Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum in Halle B2 das fossile Harz zu bearbeiten und zu schleifen. Als besonderen Hingucker präsentiert das Eiszeitmuseum auch einen nachgebildeten, interaktiven Saurier. Außerdem können die jungen Besucher auf der mineralien hamburg Steinzeitwerkzeuge herstellen und im Rahmen der Sonderschau „Glücksstein der Menschheit: Der Feuerstein“ unter fachkundiger Aufsicht mit Hilfe von Feuersteinen ein Feuer entflammen.

Über die Messe

Die mineralien hamburg, 33. Internationale Börse für Mineralien, Fossilien, Edelsteine und Schmuck, ist vom 3. bis 5. Dezember täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Hamburger Messegelände geöffnet. Der Eintritt für die größte Mineralienschau in Nordeuropa beträgt 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), die Familienkarte (zwei Erwachsene und ein Kind bis 15 Jahren) und die Dreitages-Dauerkarte kosten jeweils 18 Euro, Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren zahlen 5 Euro. Für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei. Täglich ab 15 Uhr gibt es das Last-Minute-Ticket für 5 Euro.

(Hamburg Messe und Congress GmbH)


 


 

Mineralien
messe
mineralien Hamburg
Fossilien
Entdecker
Hamburger Messegelände
Bernstein
Sammler
Gold

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mineralien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: