Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell Messe & Kongress
Weitere Artikel
Erste Bilanz

Man’s World: „Wir bleiben in Hamburg“

Noch sind die Fakten und Zahlen der Man’s World vom 10. bis 13. November 2017 in der Fischauktionshalle Hamburg nicht detailliert ausgewertet. Doch für die Schweizer Organisatoren um Daniel Rasumowsky ist eine zweite Veranstaltung in der Hansestadt schon jetzt vorstellbar.

Schon das Pre-Opening der Man’s World am 8. November 2017 mit 1.500 geladenen Gästen in der Fischauktionshalle machte Lust auf mehr: Das coole Ambiente, Aussteller, die spürbar hinter ihren Produkten und Dienstleistungen stehen, sowie ein Publikum, das die Besonderheiten des Angebots zu schätzen wusste und sich die Zeit nahm, mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen.

Insgesamt zählte das Team um den Man’s-World-Geschäftsführer Daniel Rasumowsky nach ersten Auswertungen rund 6.000 Besucher des Events. „Damit liegen wir hinter unseren Wunschzahlen“, sagt der Schweizer offen. „Wir werden daher unser Premiumkonzept in Deutschland künftig noch früher kommunizieren. Immerhin wissen wir schon jetzt: Die Richtung stimmt.“

Positive Rückmeldungen von Ausstellern und Besuchern

So sei die Resonanz der Aussteller und Besucher weit überwiegend ausgesprochen positiv, sagt Daniel Rasumowsky. Und das nicht nur an Umsatzzahlen gemessen. Manche Aussteller verabredeten Markenkooperationen, haben nach langer Suche beim Event einen passenden Vertriebspartner kennengelernt oder waren angetan davon, sich in aller Ruhe mit genau ihrer Zielgruppe austauschen zu können.

Auch von Besuchern gab es viel Zuspruch. „Gerade, wer geschäftlich eingespannt ist, will nicht stundenlang auf einer Einkaufsmeile oder im Internet suchen.“ Da bot die Man’s World einen fast exklusiven Rahmen für die Einkaufserlebnisse. „Konkreteres lässt sich aber erst sagen, wenn wir das gesamte Bild kennen. Dazu gehört auch das Nachmessegeschäft der Aussteller.“

Vom drohenden Hochwasser blieb die Man’s World verschont. Plan B, ein Ausweichen auf die Ausstellungshallen der Hamburg Messe, blieb daher in der Schublade. Am Samstag (11. November 2017) um 22 Uhr war dann Schluss und präzise wie ein Schweizer Uhrwerk, um dieses Bild auch mal zu bemühen, verlief dann der Abbau. Schon um 2.30 Uhr nachts war die Location geräumt.

Trotzdem bleibt ein Kernteam der Man’s World vorerst noch in Hamburg. „Vor der Messe ist nach der Messe“, sagt Daniel Rasumowsky. Wo das nächste Event stattfindet, sei noch offen – oder soll zumindest noch nicht verraten werden. Fest steht schon jetzt: Die Man’s World findet definitiv erneut in Hamburg statt!

(Brigitte Muschiol)


 


 

Man's World
Erlebniswelt für Männer
Lifestylevent
Daniel Rasumowsky
Einkaufserlebnisse
Fischauktionshalle
Hansestadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Man's World" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: