Weitere Artikel
EU-Datenschutz

Qualität der Kundenadressen schützt vor Millionen-Strafe

Gesamtlösung für das Datenmanagement

Die Datenschutz-Anforderungen werden sich also massiv erhöhen und auch erhebliche Auswirkungen auf die Datenqualität haben – nur ein Beispiel aus den zahlreichen Verschärfungen: Zukünftig können sich Privatpersonen an jedes Unternehmen wenden und Einsicht in die über sie gespeicherten Daten verlangen – und unter Umständen auch Löschung der Daten verlangen. Und diese Löschung muss dann auch geschehen … und zwar überall, wo Daten abgelegt sind! Und hier kommen ausgefeilte Lösungen für das Qualitätsmanagement von Daten ins Spiel, zum Beispiel das DataHub 8.1 Release, das Human Inference gerade angekündigt hat. Dabei steht eine Gesamtlösung für das Datenmanagement im Vordergrund: Es besteht jederzeit ein aktueller Überblick über jeden einzelnen Kunden und seine relevanten Daten – egal in welchen und in wie vielen Quellensystemen diese gespeichert sind.

Mehr über Master Data Management können Sie auch im White Paper von Human Inference erfahren.

(Redaktion)


 

 

EU-Datenschutz-Grundverordnung
EU-DSGVO
Adresshandel
Listenprivileg
Beweislastumkehr
Dokumentationspflicht
Datenqualität
Datenschutz
Geldbuße
Datenmanagement
DataHub 8.1
Human Inference
Master Data Management
White Paper

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EU-Datenschutz-Grundverordnung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: