Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Stellungnahme von Frank Horch

Fahrrinnenanpassung von Unter- und Außenelbe

„Die Sicherstellung der see- und landseitigen Erreichbarkeit des Hamburger Hafens ist für die gesamte deutsche im- und exportierende Wirtschaft von zentraler Bedeutung. Die nochmalige Verzögerung des Ausbaus von Unter- und Außenelbe, die unseren Hafenkunden kaum mehr zu vermitteln ist, ist sehr enttäuschend.

Der Fahrrinnenausbau ist dringender denn je, weil im Zuge der internationalen Wirtschaftskrise die Reeder vermehrt die besonders effizienten Großcontainerschiffe einsetzen. Weil durch die vorerst anhaltenden Tiefgangsbeschränkungen auf der Unterelbe den Reedern weitere Kosten entstehen und sie Wettbewerbsnachteile gegenüber den anderen großen europäischen Häfen erleiden könnten, muss jetzt schnell entschieden werden, ob diese Mehrkosten nicht zumindest im Bereich der Hafengebühren teilweise kompensiert werden können.“

Handelskammer Hamburg

(Redaktion)


 


 

Frank Horch
Präses
Handelskammer Hamburg
Verzögerung
Fahrrinnenanpassung
Unterelbe
Außenelbe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frank Horch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: