Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Der Neue Hamburg Airport

Festakt zur Eröffnung der Airport Plaza mit rund 600 geladenen Gästen

Nach rund zweijähriger Bauzeit – die Grundsteinlegung fand am 16. August 2006 statt – und acht Tage vor Inbetriebnahme am 4. Dezember ist das neue Gebäude heute im Rahmen eines Festakts offiziell eröffnet worden. Nun ist der neue Hamburg Airport komplett. Die Airport Plaza verbindet die beiden Terminals miteinander, nimmt die zentrale Sicherheitskontrolle mit insgesamt 16 Luftsicherheitskontrollstellen auf und in ihr werden die beiden Gepäckförderanlagen aus T1 und T2 zusammengeführt.

Zur offiziellen Einweihung hatten Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, und Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer am Hamburg Airport, in die Airport Plaza geladen. Zu den rund 600 Festgästen sprachen am heutigen Mittwoch Senator Axel Gedaschko, Präses der Behörde für Wirtschaft und Arbeit der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Werner Marnette, Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, Reiner Schränkler, Sprecher der Geschäftsführung, HOCHTIEF Concessions GmbH, und Architekt Prof. Meinhard von Gerkan. Fußball-Legende Uwe Seeler, der Hamburger Unternehmer Dr. Michael Otto, die US-Generalkonsulin Karen E. Johnson und viele andere wünschten dem Hamburger Flughafen per Video- Botschaft alles Gute. Unter den Gästen des Festaktes befanden sich Mitglieder des Europäischen Parlaments, des Bundestages, des Senats und der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg sowie des Schleswig- Holsteinischen Landtags. Auch Geschäftsführer und Vorstände aus großen Hamburger Unternehmen, dem Einzelhandel und der Luftfahrtindustrie waren zu dem Festakt gekommen.

Judith Rakers führte durch ein unterhaltsames Überraschungsprogramm, dessen Highlight ein von Barbara Schöneberger, Stefan Gwildis und Joja Wendt eigens für den Anlass einstudierter Showact war.

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, dankte den Architekten, Ingenieuren und allen an dem Bauwerk Mitwirkenden sowie den Mietern, Konzessionären, Nachbarn und Mitarbeitern. „Schnell, schön, modern – so präsentiert sich unser Flughafen am heutigen Tage. Ich könnte auch sagen: Der Flughafen ist fertig! Die Airport Plaza strahlt uns förmlich an, sie stellt die Vollendung des architektonischen Gesamtkonzepts dar. Ästhetik und Funktionalität reichen sich die Hände. Sowohl für unsere Passagiere als auch für unsere Mitarbeiter zeichnet sich Hamburg Airport durch Wohlgefühl und Übersichtlichkeit aus. Wohlgefühl, weil die Stimmung stimmt. Übersichtlichkeit, weil die Wege kurz sind und die Orientierung einfach ist.“ Weiterhin sagte er: „Hamburg Airport ist der Flughafen für Hamburg und Schleswig-Holstein, darauf sind wir stolz. Mit Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Dänemark haben wir darüber hinaus unser Einzugsgebiet vergrößert – die vielen auswärtigen PKW-Kennzeichen in unseren Parkhäusern spiegeln diesen Erfolg wider.“

Die Airport Plaza: Marktplatz für Marken und …

Neben der zentralen Bedeutung des Neuen Hamburg Airport als Tor zur Welt für Norddeutschland stellt die Airport Plaza für Fluggäste auch einen exquisiten Markplatz für Marken dar. Haben die Passagiere die zentrale Sicherheitskontrolle passiert, erwarten sie rund 40 Shops, die das klassische Travel Value & Duty Free Sortiment ebenso abdecken wie Presseartikel, Spielwaren, Mode und Elektronik. Heinemann Duty Free wird mit 1.400 Quadratmetern der größte Shop in der Airport Plaza sein, u.a. mit Marken wie Bulgari und Burberry. In dem Shop wird es als zusätzliche Leistung für den Passagier Service-Counter geben, an denen Fluggäste Informationen zu Abflugzeiten und Produkten abrufen sowie zuvor online oder telefonisch bestellte Einkäufe abholen können.

In dem neuen „k presse + buch“-Store in der Airport Plaza können Fluggäste erstmals an einem deutschen Flughafen den Print on demand-Service nutzen: Der Kunde kann aus rund 700 aktuellen Titel der internationalen Tagespresse wählen und sich seinen Favoriten im Zeitungsformat auf Spezialpapier vor Ort ausdrucken lassen – egal ob Washington Post, Shanghai Daily oder Sydney Morning Herald.

in von Marché International betriebener Gastronomiebereich sorgt an zentraler Stelle für das leibliche Wohl der Reisenden: Es wird eine Marché™Natur- Bäckerei, ein Cindy´s Diner mit frischen Burgern, eine Mövenpick Kaffee Bar sowie das San Pino geben, das ein Pizza- und Salat-Konzept anbietet. Daneben wird Marché International in Lizenz ein Gosch Sylt Restaurant betreiben.

… Büroflächen mit Start- und Landebahn

Die Mobilität in alle Welt, die gut ausgebaute Infrastruktur des Flughafens sowie das hohe Kundenpotenzial machen die Airport Plaza zu einem attraktiven Büro- standort. In den Büroriegeln der Airport Plaza stehen 2.900 Quadratmeter für Büros zur Verfügung. Vom Einzelbüro bis zur gesamten Etage sind diese Büros auch für luftfahrtunabhängige Branchen interessant. Größe und Ausstattung der Räume können die Mieter nach ihren Wünschen festlegen. Deshalb werden die Büros den Mieter zunächst im veredelten Grundausbau angeboten. Dazu gehören zum Beispiel die Klimatisierung aller Büros und die Medienversorgung auf dem neusten Stand der Technik mit VLAN, WLAN und VoIP. Außerdem sind alle Büros mit Schallschutzfenstern ausgestattet.

Schlusspunkt des 350-millionen schweren Ausbauprogramms

Die Airport Plaza ist der letzte Meilenstein im HAM 21-Projekt. HAM 21 – hinter diesem Begriff steht das größte Ausbau- und Modernisierungsprojekt des Flughafens Hamburg mit einem Investitionsvolumen von 350 Millionen Euro. Ein neuer Terminal, neue breite Zufahrten vor den Terminals und die Piererweiterung sind nur einige Meilensteine in der Entstehung des Neuen Hamburg Airport. Die Airport Plaza vervollständigt nun das Gesamtkonzept des Neuen Hamburg Airport und schließt die Lücke zwischen Terminal 1 und 2. Sowohl die Airport Plaza als auch die beiden Passagierterminals zeichnen sich durch Großzügigkeit, Über- sichtlichkeit, Einfachheit in der Gestaltung sowie Robustheit im Material aus. Die Airport Plaza hat eine Grundfläche von 4.900 Quadratmetern; auf sieben Ebenen ergibt sich daraus eine Bruttogeschossfläche von 33.000 Quadratmetern. Rein rechnerisch hätten dort sechs Fußballfelder Platz.

Zu Spitzenzeiten der Rohbauarbeiten haben 130 Personen an der Airport Plaza gearbeitet. Sie haben aus zirka 21.000 Kubikmeter Beton und 3.400 Tonnen Betonstahl sowie fünf Stahlbindern aus 62 Tonnen Stahl den Rohbau errichtet. Für die Fertigstellung der Dachkonstruktion wurden auf 1.100 Quadratmetern 480 Glasscheiben der 5 Hallenoberlichter verlegt. Dazwischen wurde eine Fläche von insgesamt 3.900 Quadratmetern mit Trapezblechen und Aluminium bedeckt. Während des Innenausbaus waren bis zu 400 Arbeiter gleichzeitig vor Ort.

Quelle: Flughafen Hamburg GmbH

(Redaktion)


 


 

Flughafen
Hamburg
Airport
Eröffnung
Plaza
Ausbau
Umbau
Flugverkehr
Business

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flughafen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: