Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen

Finanzen

Instandsetzung und Modernisierung

IFB Hamburg unterstützt Unwetter-Geschädigte mit günstigen Förderdarlehen

Hauseigentümer und Unternehmen können finanzielle Hilfe im Rahmen der Förderprogramme der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) nutzen, um die durch die Unwetter der vergangenen Wochen verursachten Schäden zu beheben.  mehr…
Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Sitz in Frankfurt am Main

Aktienmärkte

EZB will Anleihekaufprogramm einstellen – Fed erhöht Zinsen

Im Fokus der Finanzwelt standen in der zweiten Juni-Woche die Notenbanken. Es kam die ewartete Zinserhöhung der US-Notenbank Fed auf 1,75 Prozent. Nun sollen noch zwei weitere Zinsschritte folgen. Die Europäische Notenbank (EZB) will die Zinsen zwar weiter niedrig halten, aber das Anleihekaufprogramm beenden. Die Börsen verhielten sich lethargisch. Der Goldkurs brach ein; alle Industrie- und Edelmetalle blieben schwach. Kryptowährungen befanden sich weiter im Abwärtssog.  mehr…

Aktienmärkte

Sind „Schwarze Schwäne“ zu erwarten? Möglicher Handelskrieg und Italien-Krise belasten die Aktienmärkte

US-Präsident Trump forciert den Handelskrieg mit China und der EU. Italien hat eine neue Übergangs-Regierung, das Land befindet sich weiter in einer schweren Verschuldungskrise. Die Deutsche Bank gerät nach Herabstufung der Anleihen in den USA enorm unter Druck. Durch den starken US-Dollar kommen Emerging-Market-Länder wie Argentinien und Türkei in eine schwere Währungskrise, die sogar zum „Schwarzen Schwan“ werden könnte. Die Weltbörsen geraten in einen Abwärtssog. Der hohe Ölpreis stützt die Moskauer Börse. Osteuropa-Börsen bleiben Outperformer.  mehr…
Prof. Joerg Andres

STEUERTSUNAMI BITCOIN

Was Bitcoin-Gewinner bei der Steuer unbedingt beachten sollten

Wer im Jahr 2017 unerwartete Kryptogewinne gemacht hat, macht Anfang 2018 eine unliebsame Entdeckung: Die Abgabe der Steuererklärung für 2017 rückt näher. Schon am 31. Mai 2018 läuft die Frist ab, und viele Bitcoin-Profiteure müssen diesmal erstmals auch Kryptowährungsgewinne angeben.  mehr…

Aktienmärkte

Was die Strafzölle für deutsche Autobauer und ihre Aktienkurse bedeuten

Der Handelsstreit zwischen den USA auf der einen Seite und Industrienationen wie China, Deutschland und den übrigen Staaten der EU auf der anderen Seite droht, sich durch eine mögliche Ausweitung der Einfuhrzölle weiter zuzuspitzen.  mehr…
Haftpflichtversicherung: Neue Tarife meist besser als alte, deshalb Wechsel prüfen

Vorsorge & Versicherung

Haftpflichtversicherung: Neue Tarife meist besser als alte, deshalb Wechsel prüfen

Die aktuellen Angebote der privaten Haftpflichtversicherung sind noch besser geworden und bieten vor allem gegenüber Policen, die bereits fünf Jahre oder älter sind, umfassenderen Schutz  mehr…

Hamburger Holzbauförderung

Zuschuss von 80 Cent je Kilogramm Holz für Gewerbebauten

Bauherren in Hamburg, die bei der Konstruktion auf den Baustoff Holz setzen, können ab sofort für den Neubau von Nicht-Wohngebäuden eine Förderung von bis zu 80 Cent je Kilogramm Holzprodukt erhalten.  mehr…
Was Wohneigentum in Deutschland kostet. Hamburg ist mit einem Durchschnittskaufpreis pro Quadratmeter von 4.211,61 Euro bundesweit auf Platz 3

Studie

Wohneigentum: Hamburg bei Quadratmeterpreisen auf Platz 3

Die Immobilienpreise für Wohnungen stiegen 2017 in Hamburg und im Umland kräftig an. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis lag in der Hansestadt bei 4.211,61 Euro. Dieses Ergebnis zeigt sich im bundesweiten Wohnatlas 2018 der Postbank.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: