Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Aircraft Interiors Expo 2009

Flugzeuginnenausstatter zeigen in Hamburg Flagge

Wer sich über Entwicklungen und Trends in Sachen Flug-Passagierkomfort auf den neuesten Stand bringen will, ist in diesen Tagen auf der Aircraft Interiors Expo (AIX) in Hamburg zu finden. Die weltgrößte Fachmesse für Flugzeugkabinen ist das Schaufenster für Materialien, Produkte und Techniken von morgen. Rund 500 Aussteller aus 25 Nationen präsentieren vom 31. März bis zum 2. April in der Hamburg Messe auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern ihre Innovationen für die Flugzeugkabine.

Zu sehen sind zum Beispiel modernste Sitzkonstruktionen und Kabinen-Designs, neue Fluggast-Unterhaltungs-Systeme und leichte Materialien, mit denen die Airlines Treibstoff sparen, gleichzeitig das Klima schonen und Kosten reduzieren können. 36 Aussteller sind zum ersten Mal dabei. Vertreter von 169 Fluggesellschaften haben ihren Besuch angekündigt.

"Wie viele andere Branchen steht die Luftfahrtindustrie vor Zeiten großer Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns besonders, dass die zehnte Aircraft Interiors Expo nicht nur die bislang größte überhaupt ist, sondern dass auch unsere Aussteller dem derzeitigen Klima zum Trotz in Design, Kreativität und technologischer Exzellenz wieder Neuland erobern konnten“, sagt Katie Muryphy, Exhibition Director der Aircraft Interiors Expo.

„Der starke Auftritt der Aussteller auf der Aircraft Interiors Expo ist ein wichtiges Signal für den Luftfahrtstandort Hamburg. Die Metropolregion Hamburg hat sich insbesondere im Bereich Kabine und Kabinensysteme als internationales Kompetenzzentrum profiliert. Mit unserer Strategie vom „Neuen Fliegen“, die die Luftfahrt ökonomischer, ökologischer, komfortabler, zuverlässiger und flexibler macht, und mit der wir im vergangenen Jahr vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Spitzencluster gekürt wurden, werden wir diese Position weiter ausbauen und stärken“, erklärt Carsten Frigge, Luftfahrtkoordinator und Staatsrat der Behörde für Wirtschaft und Arbeit.

Im Wettbewerb um Passagiere bekommt die Kabinenausstattung eine immer größere Bedeutung. Mit einem attraktiven Design und außergewöhnlichem Komfort und Unterhaltungsangebot können sich die Fluggesellschaften von anderen abheben. Daher ist auch in diesem Jahr auf der AIE eine große Bandbreite an Innovationen im Hinblick auf das Wohlbefinden der Passagiere zu bestaunen. Wie kann man beispielsweise den Sitz bequemer machen und dem Fluggast mehr Freiräume gewährleisten, ohne dass die Airline an Platz und somit an Passagieren sparen muss. Im Gegenteil: Wie kann man es den Fluggesellschaften ermöglichen, mehr Personen unterzubringen, ohne den Komfort zu beeinträchtigen. Weitere Schwerpunkte auf der Aircraft Interiors Expo 2009 sind Umweltschutz und Energieeffizienz.

Einen gebündelten Eindruck herausragender Kabinenkonzepte und -produkte bekommen die Besucher in der Crystal-Cabin-Award-Galerie (Halle B6, Stand B70). Auf knapp 100 Quadratmetern präsentieren sich die 18 Finalisten des ersten und einzigen internationalen Preises für Innovationen im Bereich der Flugzeugkabine. Unter dem Motto „Let your ideas take off“ wurde der Crystal Cabin Award vor zwei Jahren von der Initiative Luftfahrtstandort Hamburg ins Leben gerufen – mit großem Erfolg. In diesem Jahr haben sich 51 Unternehmen aus 24 Nationen beworben. „Der Crystal Cabin Award hat sich zu einer begehrten Auszeichnung entwickelt. Die gestiegene Zahl und hervorragende Qualität der Einsendungen beweist die weltweit hohe Anerkennung des Preises. Die Trophäen haben sich in der Branche bereits als internationales Gütesiegel und Marketinginstrument entwickelt“, freut sich Walter Birkhan, Projektmanager Initiative Luftfahrtstandort Hamburg und Vorsitzender des Crystal Cabin Award e. V. Die Gewinner in den sechs verschiedenen Kategorien werden von einer hochkarätigen Jury prämiert und am 1. April um 11 Uhr in der Galerie vorgestellt.

Sowohl mit der Aircraft Interiors Expo als auch dem Crystal Cabin Award hat Hamburg als weltweit führendes Kompetenzzentrum für die Flugzeugkabine zwei international beachtete Aushängeschilder bekommen. Und die wichtigste und umsatzstärkste Leistungsschau wird für weitere fünf Jahre in Hamburg bleiben. „Unsere Kooperation mit dem weltweit führenden Messeveranstalter Reed Exhibitions bei der Ausrichtung der Aircraft Interiors Expo hat diese innovative Leistungsschau langfristig für den Luftfahrt- und Messestandort Hamburg gesichert“, betont Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC). „Wir sind sehr zufrieden, dass wir die erfolgreiche Geschäftsbeziehung mit Reed Exhibitions weiter ausbauen und festigen konnten. Die Termine für die kommenden fünf Jahre stehen bereits fest.“

Die nächste Aircraft Interiors Expo wird vom 18. bis 20. Mai 2010 in Hamburg stattfinden.

Initiative Luftfahrtstandort Hamburg

(Redaktion)


 


 

Aircraft Interiors Expo
Hambugr
Flugzeug
Messe
Passagiere
Crystal-Cabin-Award

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aircraft Interiors Expo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: