Weitere Artikel
Förderung des Mittelstands

Start der Hamburgischen Investitions- und Förderbank

Zum 1. August 2013 hat die neue Hamburgische Investitions- und Förderbank ihre Arbeit aufgenommen. Damit sollen die in Hamburg bestehenden Förderressourcen für Wohnungsbau, Wirtschaft, Innovation und Umwelt erstmalig zentral in einer Institution gebündelt und zielgerichtet weiterentwickelt werden, heißt es in der Pressemitteilung des Hamburger Senats. Die IFB Hamburg ist Nachfolgerin der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt.

Die IFB Hamburg versteht sich gemäß den Verlautbarungen als zentraler Ansprechpartner für die Wohnungsbau-, Wirtschafts-, Innovations- und Umweltförderung in Hamburg. Das neue Förderinstitut wolle kleinen und mittleren Hamburger Unternehmen über ihre jeweiligen Hausbanken zum 1. August beispielsweise den „Hamburg-Kredit“ anbieten, mit dem diese zu günstigen Finanzierungsbedingungen Investitionen und Betriebsmittel bis zu einer Höhe von 500.000 Euro finanzieren könnten. Außerdem solle die IFB Hamburg künftig Programme der Umwelt- und Klimaschutzförderung führen, die sich insbesondere an Unternehmen richten. Des Weiteren übernehme das neue Förderinstitut die Arbeit der Innovationsstiftung, um das Innovationsfördersystem zu stärken.

Mit der Gründung der Bank solle die Wirkung der Hamburger Förderpolitik verbessert werden, so die Senatsinformationen. Ein wesentliches Ziel sei die verstärkte Inanspruchnahme von Mitteln der EU und des Bundes in Hamburg. Die IFB Hamburg solle dazu beitragen, die Position der Hansestadt als einer der stärksten Wirtschaftsstandorte Europas zu festigen. Die erfolgreiche Wohnraumförderung der Wohnungsbaukreditanstalt werde in der IFB Hamburg in bewährter Form fortgeführt. Um die wohnungspolitischen Ziele des Senats umzusetzen, stünden dem Bereich der Wohnraumförderung etwa 717 Millionen Euro des aufsichtsrechtlichen Eigenkapitals zur Verfügung. Unabhängig vom Aufbau der neuen Förderbereiche der IFB Hamburg werde die Wohnraumförderung insgesamt auf absehbare Zeit mit Abstand das größte Fördersegment bleiben.

Weitere Informationen: www.ifbhh.de

(Redaktion)


 


 

IFB Hamburg
Wohnraumförderung
Hamburgische Investitions- und Förderbank
Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt
Freie und Hansestadt Hamburg
Förderressourcen
Innovationsförderung
Umweltförderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IFB Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: