Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Personal
Weitere Artikel
Frauen im Management

Bewerbungsphase für den Helga-Stödter-Preis 2014 läuft

Die Handelskammer Hamburg und die Helga-Stödter-Stiftung rufen Hamburger Unternehmen dazu auf, sich um den „Helga-Stödter-Preis der Handelskammer Hamburg“ für Mixed Leadership zu bewerben. Mit der Auszeichnung wollen sie Betriebe würdigen, die sich nachhaltig und in beispielhafter Weise für ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern in Führungspositionen einsetzen.

In einer gemeinsamen Initiative vergeben die Handelskammer und die Helga-Stödter-Stiftung den Preis 2014 bereits zum dritten Mal. Er soll Unternehmen auszeichnen, die weibliche Führungskräfte fördern und Managementpositionen verstärkt mit Frauen besetzen und damit mehr Fachkräftepotenzial zu nutzen.

Denn: Noch immer gibt es zu wenig Frauen in den Chefetagen deutscher Betriebe und derzeit wird in der EU wieder die Frauenquote heiß diskutiert. So folgte das EU-Parlament in dieser Woche dem Vorschlag der EU-Kommission, dass bis zum Jahr 2020 die Aufsichtsräte börsennotierter Unternehmen (mit mehr als 250 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von mehr als 50 Millionen Euro) sollen zu 40 Prozent aus Frauen bestehen sollen. Diese Pläne gehen noch über die von Union und SPD in den Koalitionsverhandlungen diskutierte Frauenquote von 30 Prozent in den Aufsichtsräten börsennotierter deutscher Unternehmen ab 2016 hinaus.

Die Bewerbungsphase für den Helga-Stödter-Preis 2014 läuft noch bis zum 31. Januar 2014. Weitere Informationen: www.hk24.de/helga-stoedter-preis

(Redaktion)


 


 

Frauenquote
Helga-Stödter-Preis
Helga-Stödter-Stiftung
Handelskammer Hamburg
„Helga-Stödter-Preis der Handelskammer Hamburg“
Mixed Leadership

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frauenquote" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: