Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
forsa-Studie

Frauen nutzen berufliche Netzwerke stärker als Männer und helfen ihren Kontakten eher weiter

Wie eine aktuelle, von der XING AG in Auftrag gegebene repräsentative forsa-Studie ergab, nutzen Frauen in Führungspositionen ihre beruflichen Kontakte häufiger als Männer und helfen im Bekanntenkreis häufiger beruflich weiter. Die Ergebnisse der Befragung von 1.005 befragten Führungskräften und Fachverantwortlichen zeigen außerdem, dass sich Frauen in Führungspositionen in vielen Bereichen mehr Informationen über ihr berufliches Umfeld wünschen als Männer.

Beispielsweise sind Stellenangebote für Frauen (55 Prozent) interessanter als für Männer (44 Prozent). Auch andere Informationen wie neue Kontaktdaten bzw. Veranstaltungshinweise wünschen sich weibliche Führungskräfte häufiger als ihre männlichen Kollegen. Frauen wollen nicht nur häufiger über ihr berufliches Umfeld auf dem Laufenden gehalten werden, sie haben Bekannten auch schon öfter beruflich weiterhelfen können als Männer. Laut forsa-Studie haben 88 Prozent der weiblichen Führungskräfte schon einmal einem Bekannten weitergeholfen, sei es beispielsweise mit einem beruflichen Rat, der Vermittlung eines Jobs, Auftrags, potenziellen Neukunden, Kooperationspartners oder Mitarbeiters - bei den Männern dagegen 79 Prozent. So haben Frauen in Führungspositionen auch tendenziell eher schon einmal einen neuen Job (42 Prozent) an Bekannte vermittelt als Männer (37 Prozent).

„Beim beruflichen Netzwerken setzen Frauen auch auf XING auf ein aktiveres Empfehlungsmarketing, stellen einander vor, empfehlen und helfen sich weiter“, erklärt Thorsten Vespermann, Director Corporate Communications bei der XING AG. Die Gruppe Global Business Women beispielsweise vereint aktuell über 13.000 Geschäftsfrauen aus aller Welt, der Woman Entrepreneur Club bietet seinen rund 3.000 weiblichen Mitgliedern in vielen deutschen Großstädten regionale WEC-Foren. Das XING-Netzwerk hat bereits einen Frauen-Anteil von rund 35 Prozent, Tendenz: steigend.

Wie die forsa-Befragung der deutschen Führungsriege ebenfalls offenbarte, sind besserverdienende Führungskräfte in beruflichen Netzwerken deutlich aktiver. In Deutschland ist bereits jede fünfte Führungskraft (18 Prozent) online vernetzt und XING wird beim Business- Networking von Führungskräften mit deutlichem Abstand am häufigsten genutzt – in allen Regionen und Altersgruppen. Drei Viertel aller befragten Business-Netzwerk-Nutzer setzen auf XING. Besonders aktiv ist die Gruppe der 30 bis 39-jährigen. In Großstädten werden berufliche Online-Netzwerke tendenziell stärker genutzt als in ländlichen Gebieten. Diese spiegelt sich auch bei XING wider: In Frankfurt sind nach Unternehmensangaben beispielsweise bereits mehr als 120 Tausend Berufstätige auf der Online-Plattform zu finden, in Hamburg und München sind es jeweils bereits über 180 Tausend. Insgesamt netzwerken bereits rund drei Millionen Berufstätige im deutschen Sprachraum bei XING und können sich dort mit aktuell rund sieben Millionen Geschäftsleuten weltweit vernetzen.

Quelle: XING AG

(Redaktion)


 


 

Kontakte
Netzwerk
Business
Studie
XING
Networking
Fürhungskräfte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kontakte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: