Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Job & Karriere
Weitere Artikel
Freiwilliges Soziales Jahr

520 junge Menschen beginnen Freiwilligendienst bei der Diakonie

Für 270 junge Frauen und Männer zwischen 15 und 26 Jahren beginnt im August 2015 ein neuer Lebensabschnitt: Sie treten bei der Diakonie ihren Freiwilligendienst im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres oder des Bundesfreiwilligendienstes an. Im September werden 150 und im Oktober weitere 100 Teilnehmende ihren Freiwilligendienst bei der Diakonie aufnehmen. Wer sich spontan auch für dieses Engagement interessiert, kann sich kurzentschlossen noch bewerben.

Ein Jahr lang engagieren sich die jungen Menschen in diakonischen und kirchlichen Einrichtungen, etwa in Kindertagesstätten, in Kinder- und Jugendheimen, in Einrichtungen der Behinderten- und Eingliederungshilfe, in Altenpflegeheimen, in ambulanten Diensten, in Kirchengemeinden oder in Tagungshäusern. „Wir freuen uns, dass sich so viele junge Menschen für einen Freiwilligendienst interessieren und wir ihnen eine Vielzahl interessanter Einsatzmöglichkeiten anbieten können“, sagt Sabine Koßmann, Leiterin des Bereichs Freiwilliges Engagement im Diakonischen Werk Hamburg. „Wer noch nach einer Anschlussperspektive nach der Schule sucht, kann sich auch noch kurzfristig bewerben. Ein Einstieg ist monatlich möglich.“

Die jungen Menschen haben sich für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) entschieden, um erste Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln oder konkret zu prüfen, ob ein sozialer Beruf für sie in Frage kommt. Zu beiden Bildungsprogrammen FSJ und BFD gehören begleitende Seminare, in denen die Teilnehmenden ihre Erfahrungen aus der praktischen Tätigkeit austauschen und reflektieren. Der Bundesfreiwilligendienst steht Frauen und Männern jedes Alters offen. Engagierte über 27 Jahre können den BFD auch in Teilzeit ab 20 Wochenstunden leisten.

Die Diakonie hat im Freiwilligen Sozialen Jahr zusätzliche Programme mit besonderen Schwerpunkten entwickelt:

  • das „FSJ 4 Girls“ für junge Frauen mit und ohne Migrationshintergrund, die bei den Seminaren eine feste interkulturelle Gruppe bilden.
  • das „FSJ 4 CARE“, bei dem sich die Teilnehmenden zur Betreuungskraft in der stationären Altenhilfe oder in der Tagespflege qualifizieren können.
  • das „FSJ 4 YOU“ mit mehr Unterstützung für junge Menschen ab 15 Jahren in schwierigen Lebenslagen. Sie können durch ein persönliches Job-Coaching und individuelle Begleitung ihren Einstieg in den Arbeitsmarkt verbessern.
  • das „FSJ/BFD Incoming Projekt“ für internationale Teilnehmende, die ein Jahr lang ihren Freiwilligendienst in Deutschland absolvieren wollen.

Bei einer Infobörse am 27. August 2015 von 16 bis 17.30 Uhr im Diakonischen Werk Hamburg, Königstraße 54, 22767 Hamburg, stellen die pädagogischen Mitarbeitenden der Diakonie das FSJ und den BFD sowie Einsatzmöglichkeiten und Einsatzfelder vor. Aktuelle Teilnehmende berichten von ihren Erfahrungen. Wer sofort an einem Freiwilligendienst interessiert ist, kann sich auch persönlich beraten lassen unter Telefon 040 30 62 0 285. Weitere Informationen zum FSJ und BFD sowie Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.freiwillig-diakonie-hamburg.de.

(Redaktion)


 


 

Bundesfreiwilligendienst BFD
Diakonie Hamburg
Freiwilliges Soziales Jahr FSJ

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundesfreiwilligendienst BFD" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: