Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Buchtipp
Weitere Artikel
Führung

Wie ich dich dazu kriege, das zu tun, was ich will

Es gibt Experten, die sagen, dass Führung nichts anderes ist als Manipulation – ein sehr negativ besetztes Wort. Dass es durchaus gute Seiten gibt und wie man diese zielgerichtet in seinem Führungsalltag einsetzen kann, zeigt die Autorin Suzanne Grieger-Langer in dem Buch „Die Macht der positiven Manipulation“.

Wer freundlich lächelt oder versucht, möglichst sympathisch zu wirken, wer seine Machtposition wirken lässt oder gewichtige Argumente ins Feld führt: Er tut das alles nie ohne Grund: Und der besteht darin, andere dazu zu bringen, das zu tun, was er von sich aus gar nicht will. So läuft es im Privaten, ganz sicher aber auch tagtäglich im beruflichen Umfeld.

In dieses Feld aus Macht und Manipulation taucht Suzanne Grieger-Langer mit großer Begeisterung ein. Sie hat diesen Bereich sogar zu ihrem Job gemacht. Als „Profilerin“ ist sie darauf spezialisiert, Schaumschläger und Mitarbeiter mit krimineller Energie zu entlarven, Poser von Performern zu trennen und Personen zu Persönlichkeiten zu entwickeln, die endlich mal eine Überlebenschance im Büro-Dschungel haben.

Eine klare Empfehlung für alle

In ihrem neuesten Werk, „Die Macht der positiven Manipulation“, zeigt Grieger-Langer, wie Sie als Führungskraft Überzeugungstechniken richtig anwenden, um selbst schwierigste Situationen konstruktiv zu lösen. Grieger-Langer führt den Leser wie ein Scout durch dieses teils stark verminte Gebiet: Die Vorurteile, mit denen man es in der Führung zu tun bekommt. Die überzogenen Forderungen, die Ihre Vorgesetzten an Sie stellen. Und durch das ganz großen Minenfeld: Den Umgang mit Ihren Mitarbeitern – all den Performern, Pfeifen und Psychopathen.

Wie Sie vom „Papa“ (oder von der Mama) zum echten Mentor werden

Das zentrale Anliegen dieses Buches ist es, Ihnen das Leben zu erleichtern. Die Beziehung zu Ihren Mitarbeitern so produktiv zu machen, wie Sie es sich schon lange wünschen und – was die Psychopathen anbetrifft – Schaden von Ihrem Unternehmen abzuwenden. Sie lernen Pfeifen, Patienten, Psychopathen & Co. voneinander zu unterscheiden und verstehen endlich, welche emotionalen Erwartungen die Mitarbeiter an die Führung haben.

Roter-Reiter-Fazit: Ein tolles Buch für alle jungen und altgedienten Führungskräfte mit starkem Praxisbezug. Klare Leseempfehlung.

Das Buch: Suzanne Grieger-Langer, „Die Macht der positiven Manipulation“, Überzeugungstechniken für Führungskräfte, Haufe, ISBN 3648066420

(Damian Sicking / www.Roter-Reiter.de)


 


 

Manipulation
Führung
Führungsalltag
Führungskräfte
MItarbeiter
Macht
Suzanne Grieger-Langer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Manipulation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: