Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Gesundheit & Sport
Weitere Artikel
„Deutschland isst … mit Tim Mälzer“

Gegen die Pfunde mit Tim Mälzer

In der zweiteiligen Dokutainmentreihe „Deutschland isst … mit Tim Mälzer“ nimmt der neue ARD-Koch die Zuschauer mit auf eine spannende Entdeckungsreise quer durch Deutschland. Wo wird am meisten gegessen, warum leidet bereits jedes fünfte Kind bei uns an Übergewicht? Was kann man tun, um überflüssige Pfunde wieder loszuwerden? Diese und viele andere Fragen stehen im Mittelpunkt der ersten Folge „Dick oder dünn?“ (Sonntag, 31. Mai, 19.15 Uhr, Das Erste).

Tim Mälzer sucht nach Antworten und findet sie auf unkonventionelle und unterhaltsame Weise – mit Hilfe von kompetenten Experten und spannenden Tests. Er entdeckt überraschende Fakten und Zusammenhänge zum Thema Ernährung und erklärt sie allgemeinverständlich und anschaulich.

Laut Statistik bringen die Menschen in Thüringen im Schnitt am meisten auf die Waage, die in Hamburg am wenigsten. Dieser Vergleich ist Anlass für ein spannendes Experiment. Was passiert, wenn eine vierköpfige Familie aus der Mitte Deutschlands für zwei Wochen ihre Ess- und Lebensgewohnheiten mit einer vierköpfigen im Norden tauscht? Wird man das Ergebnis auf der Waage sehen? Wie wirkt sich die Umstellung auf das Wohlbefinden der Probanden aus? Und wie wird man überhaupt dick? Wie viel Übergewicht ist der genetischen Veranlagung geschuldet, wie viel der falschen Erziehung? In einer Berliner Kita testet Tim Mälzer, ob Kinder noch ein eigenes Sättigungsgefühl haben oder ob sie schon durch XL-Portionen ihr Essverhalten verändert haben. Tim Mälzer wird in der Reihe auch seinen eigenen Körper unter die Lupe nehmen lassen. In einem Fettscanner an der Berliner Charité wird er sehen, wo er zu viel am Körper hat. 

Zwei kompetente Ernährungsexperten stehen Tim Mälzer zur Seite: Dr. Thomas Kurscheid, bekannt als Gesundheitsexperte des ARD-Morgenmagazins, ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Sport und Gesundheitsmedizin. Außerdem dabei: die Ökotrophologin und Journalistin Anja Dannenberg: Sie berät die Zuschauer seit acht Jahren im WDR Fernsehen zu Fragen rund um die Ernährung. 

Wo wird am meisten Geld für Essen ausgegeben, wo am wenigsten? Was kostet eine gesunde Ernährung für eine vierköpfige Familie? Und kann man teure Lebensmittel am Geschmack von billigen unterscheiden? Diese und viele andere Fragen stehen im Mittelpunkt der zweiten Folge mit dem Titel „Billig oder teuer?“ (Montag, 1. Juni, 19.15 Uhr, das Erste). Die Deutschen geben europaweit am wenigsten Geld für Lebensmittel aus. Fast die Hälfte ihres „täglichen Brots“ kaufen sie im Discounter. Tim Mälzer will es genau wissen. In einem Experiment tauscht eine vierköpfige Familie aus Berlin-Marzahn für eine Woche ihre Haushaltskasse mit der Familie des Sternekochs Jörg Sackmann aus Baiersbronn im Schwarzwald. Denn in Baden-Württemberg wird am meisten Geld für Lebensmittel ausgegeben, in Bremen und Berlin am wenigsten. Eine große Herausforderung selbst für einen Kochprofi, der ansonsten nur Spitzenprodukte zu Spitzenpreisen verarbeitet. Aber ernährt sich die Berliner Familie trotz aufgebesserter Kasse nun wirklich gesünder? Außerdem unterzieht sich Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann mit fünf weiteren Probanden dem Test, ob man teuer wirklich schmecken kann – mit erstaunlichen Ergebnissen. 

NDR

(Redaktion)


 


 

Tim Mälzer
Koch
Kochsendung
Starkoch
Ernährung
Übergewicht
Gesundheit
Diät

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tim Mälzer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: