Weitere Artikel
  • 03.02.2020, 07:02 Uhr
  • |
  • Klein Nordende
Geschäftsfrauen

Business-Netzwerk-Programm 2020 der „Spitzenfrauen im Norden“ startet

Das berufliche Netzwerk „Spitzenfrauen im Norden“ bietet im fünften Jahr seines Bestehens wieder ein Jahresprogramm aus Networking-Abenden, Fachvorträgen, Wissens- und Erfahrungsaustausch. Die Veranstaltungen laufen in Elmshorn, Quickborn, Norderstedt und Bad Segeberg. Das Angebot richtet sich an Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Fach- und Führungsfrauen. Ein Teil der Veranstaltungen findet in Kooperation mit der IHK in Elmshorn statt.

In diesem Jahr behandeln die Fachvorträge für Businessfrauen Fragestellungen aus unterschiedlichen Bereichen, wie sich Umsatz und Geschäft ankurbeln lassen sowie Anregungen zur Persönlichkeitsentwicklung, warum Markenschutz wichtig ist, und wichtige Themen wie Datenschutz und Buchhaltung. Darüber hinaus treffen sich die Geschäftsfrauen zu Stammtischabenden mit lockerem Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten – Kontakte knüpfen, Kooperationen und Geschäfte anbahnen inklusive.

5 Jahre Netzwerk der „Spitzenfrauen im Norden“

2020 wird das Netzwerk „Spitzenfrauen im Norden“ fünf Jahre alt. Von Beginn an findet ein Teil der Vorträge in Kooperation mit der IHK in Elmshorn statt. Ziel dieser Veranstaltungen sind Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Vernetzung, Kooperationen und auch die Geschäfte untereinander auszubauen. Denn: Businessfrauen, vor allem selbstständig oder freiberuflich tätige Frauen agieren am Markt häufig zurückhaltend. Viele von ihnen arbeiten allein und haben wenig Austausch mit Berufskolleginnen und -kollegen.

„Unser Anliegen ist es, die sehr häufig hochqualifizierten Geschäftsfrauen aus der Region vernetzen, sie sichtbar machen und ihnen hilfreiche Wissenstransfer- und Weiterbildungsangebote geben“, sagt Dr. Heike Zeriadtke, Mitgründerin der Spitzenfrauen im Norden. „Wir freuen uns, dass wir seit Beginn unserer Netzwerkarbeit mit der IHK in Elmshorn einen verlässlichen, starken Kooperationspartner an der Seite haben. Durch diese Unterstützung unserer Netzwerkarbeit können wir sehr viel erreichen.“

Dr. Paul Raab, Leiter der Geschäftsstelle Elmshorn der IHK zu Kiel, ergänzt: „Gerade Einzelunternehmerinnen brauchen ein gutes Netzwerk und verlässliche Partnerinnen und Partner, um die Anforderungen im Berufsalltag zu stemmen, beispielsweise ihr Leistungsangebot im Sinne der Kunden zu optimieren und sich auch strategische Gedanken rund um ihr Geschäft zu machen. Wir in der IHK unterstützen es bestmöglich, dass die Geschäftsfrauen Kontakte knüpfen und sich in allen Bereichen stetig weiter professionalisieren.“

Den Jahresauftakt bildet ein Netzwerk-Abend am 6. Februar 2020. Interessierte Frauen sind eingeladen, an den Treffen rund ums Jahr teilzunehmen. Anlässlich des Equal Pay Day folgt am 17. März ein Abend in Bad Segeberg mit zwei Vorträgen unter dem Titel „Selbstverständlich gute Geschäfte realisieren“. Am 23. April geht es in Elmshorn um das Thema Markenrecht.

Weitere Information über das Netzwerk und sein Jahresprogramm findet sich unter www.spitzenfrauen-im-norden.de

(Redaktion)


 


 

berufliches Netzwerk
Netzwerk Spitzenfrauen im Norden
Elmshorn
IHK zu Kiel
Fachvorträge
Erfahrungsaustausch
Geschäft
Geschäftsfreuen
Businessfrauen
Paul Raab
Heike Zeriadtke
Einzelunternehmerinnen
Selbstständige

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "berufliches Netzwerk" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: