Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Serviceangebot kommt nicht zustande

Gespräche zum Flughafen-Kombi-Ticket ohne Ergebnis

Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt bedauert, dass die Verhandlungen des Flughafens Hamburg mit den Airlines zur Einführung eines Flughafen-Kombi-Tickets vorläufig ergebnislos geblieben sind. Der Flughafen hat der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt mitgeteilt, dass die monatelangen Verhandlungen mit den Airlines nicht zum Abschluss gebracht werden konnten und er zurzeit keine Einigungschancen sieht.

Mit dem Fluggast-Kombi-Ticket sollten die Fluggäste ohne Lösen einer gesonderten Fahrkarte die HVV-Verkehrsmittel auf dem Weg vom und zum Flughafen nutzen können. „Kombi-Tickets sind bei vielen Sport- und Kulturveranstaltungen ein bewährter Service, mit dem auch die Umwelt geschont werden kann. Gerade bei einem Flughafen, der so stadtnah liegt wie in Hamburg wäre die Einführung eines Flughafen-Kombi-Tickets besonders naheliegend,“ sagte Senatorin Anja Hajduk. So verpassen die Airlines die Chance, einen effektiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Erfreulich sei hingegen, dass die Flughafen S-Bahn von den Passagieren gut angenommen wird.

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

(Redaktion)


 


 

Flughafen-Kombi-Tickets
Bahn
Anschluss
Flughafen
S-Bahn
U-Bahn
Verbindung
Ticket

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flughafen-Kombi-Tickets" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: